OUTRACE:

Eine Installation auf dem Trafalgar Square

Von Clemens Weisshaar und Reed Kram
Im Auftrag des London Design Festival 2010
Unterstützt und ermöglicht durch die AUDI AG

Vom 16. bis 23 September 2010 ermöglichte die OUTRACE Installation von Clemens Weisshaar und Reed Kram der Öffentlichkeit, die Kontrolle über acht Industrieroboter zu übernehmen, die als Leihgabe aus den Audi Fertigungshallen auf Londons Trafalgar Square verpflanzt wurden.

OUTRACE ist eine Pop-Up Fabrik, eine vorübergehende Produktionsanlage, mit der großformatige dreidimensionale Lichtbotschaften generiert werden können. Die Leuchtköpfe, die an den synchronisierten mechanischen Armen befestigt sind, nutzen die LED-Technik des Audi R15 TDI Wagens, der das diesjährige „24 Stunden Rennen von Le Mans“ gewonnen hat.

Die Besucher des Trafalgar Square und das internationale Publikum zu Hause konnten durch Einloggen auf der Website mit einem Mobilgerät oder Computer Nachrichten direkt an die Roboter schicken, die dann von ihnen als Lichtbuchstaben in die Luft gezeichnet wurden. Diese wurden gleichzeitig über ein System hochauflösender Kameras mit Langzeitbelichtung aufgezeichnet, als Video kodiert und an den Sender der Nachricht zurückgespielt.

Diese fast irrealen Maschinen, die wie aus einem Science Fiction Roman wirken, sind in der Tat allgegenwärtig in den Hightech Produktionsanlagen von Audi. Aus ihrem alltäglichen Umfeld hinter den Fabrikmauern entfernt und auf den öffentlichsten Platz Londons verlegt, werden sie in unserer Mitte zu faszinierenden Botschaftern einer anderen Welt. Sie demonstrieren die Führungsposition von Audi in fortschrittlichen Herstellungsprozessen und Kommunikationsansätzen und die anhaltende Hingabe zum „Vorsprung durch Technik“.