Motor und Antrieb > S4 Limousine > Audi Deutschland

S4 Limousine

Leicht und leistungsstark.

Das Herzstück der neuen S4 Limousine ist der neu entwickelte V6-Motor mit Benzin­direkteinspritzung und Turboaufladung. Der 3.0 TFSI leistet 260 kW (354 PS) und stemmt 500 Nm Drehmoment. Der serienmäßige Allradantrieb quattro bringt diese Kraft souverän auf die Straße – mit individueller Fahrzeugabstimmung durch Audi drive select. Das neu entwickelte 8-Gang tiptronic-Getriebe schaltet spontan, weich, schnell und nahezu ohne Zugkraftunterbrechung.

Der 3.0 TFSI-Motor in der Audi S4 Limousine

Fahrerlebnis und Dynamik auf Sportwagenniveau: Die S4 Limousine beschleunigt in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter bis zu 250 km/h Höchstgeschwindigkeit. Im NEFZ-Zyklus begnügt sich die S4 Limousine mit weniger als 7,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer (170 Gramm CO2 pro Kilometer). Diese Werte verdankt die S4 Limousine der neuen Achtstufen-tiptronic: Sie arbeitet sehr effizient, schaltet schnell, komfortabel und spontan. Sobald es die Fahrsituation erlaubt, wechselt sie in den Freilauf – so spart sie Kraftstoff.

Die Kraft des Sechszylinders wird vom serienmäßigen Allradantrieb quattro auf die Straße gebracht – wie bei jedem S-Modell von Audi. Das selbstsperrende Mittendifferenzial leitet im normalen Fahrbetrieb 60 Prozent der Momente auf die Hinterachse und 40 Prozent nach vorne. Auch dynamische Kurvenfahrten beeindrucken den Allradantrieb quattro nicht: Die kurveninneren Räder werden minimal gebremst, bevor sie durchrutschen können. Das Fahrverhalten bleibt präzise, stabil und agil. Das optional erhältliche Sportdifferenzial verbessert das Handling zusätzlich, indem es die Kräfte aktiv zwischen den Hinterrädern verteilt.
750x410_S4_Limo_DRV_09.jpg

Das Fahrwerk der Audi S4 Limousine

Lassen Sie sich nicht bremsen – die S4 Limousine meistert Kurven aller Art mit Bravour. Bei einer dynamischen Autobahnfahrt überzeugt sie mit exzellentem Geradeauslauf. Diese Performance verdankt sie dem neu entwickelten Fahrwerk: Die Fünflenker-Aufhängungen an Vorder- und Hinterachse trennen die Längs- und Querkräfte exakt voneinander und sorgen so für optimales Handling in allen Fahrsituationen. Beide sind – wie auch die elektromechanische Servolenkung – konstruktionsbedingt sehr leicht.

Das S-Sportfahrwerk liegt 23 Millimeter tiefer als bei den A4-Modellen. Zusammen mit Motor, Lenkung, tiptronic und Sportdifferenzial sind die so genannten CDC-Dämpfer (CDC = continous damping control) in das serienmäßige Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden. Damit kann der Fahrer die Charakteristik des Fahrwerks in mehreren Modi regeln und somit an sein Fahrverhalten anpassen. Wählbar sind: comfort, auto, dynamic, efficiency sowie individual.