13. Juli > Programmkalender > Audi Sommerkonzerte 2018

Audi Sommerkonzerte 2018

  • 1400x438_1_Pekka_Kuusisto_High_Res_2_c_Kaapo_Kamu_39L.jpg
1400x438_1_Pekka_Kuusisto_High_Res_2_c_Kaapo_Kamu_39L.jpg

Audi Klassik Open Air

Skandinavische Weite

Pekka Kuusisto ist bekannt für seinen frechen Umgang mit dem klassischen und romantischen Repertoire.
563x317_1_MCO-Leif-Ove-Andsnes-at-Beethovenfest-Bonn-2014_c-Holger-Talinski_v2.jpg
Kein Wunder, dass sich der diesjährige Fokus-Künstler der Audi Sommerkonzerte auch schon mal ein Heavy-Metal-Stück oder elektronische Musik für seine Geige einrichtet: „Es ist kein Unglück, wenn der Komponist noch nicht tot ist!“ Darüber hinaus nimmt sich der charismatische Finne die Freiheit, traditionelle Folk-Musik zu spielen und dabei seiner Fantasie freien Lauf zu lassen: „Ich improvisiere, seit ich drei bin.“ So wird sich Pekka Kuusisto in diesem Eröffnungskonzert auch finnischen Volkstänzen und Volksliedern widmen, wobei zwei Electronic Interludes eine Brücke in die Klangwelt der Gegenwart schlagen. Darüber hinaus präsentiert das Mahler Chamber Orchestra, eines der besten Kammerorchester weltweit, ausgewählte Sätze aus Edvard Griegs Suite Aus Holbergs Zeit. Als besondere Entdeckung steht der zweite Satz aus Einojuhani Rautavaaras Cantus Arcticus auf dem Programm: Dieses klingende Naturbild, in dem der wehmütige Gesang der Küstenlerche auf farbreiche Klangfelder trifft, zählt zu den beliebtesten Kompositionen der finnischen Moderne. Weiterhin hat Pekka Kuusisto auch Jean Sibelius’ Humoreske sowie die Nr. 5 der Danses Champêtres im Gepäck – letztere im Orchesterarrangement seines Bruders Jaakko Kuusisto. Abgerundet wird der Abend mit der Ersten Sinfonie Ludwig van Beethovens, der seine Inspiration lebenslang in der Natur suchte: „Ich bin selig, glücklich im Walde.

Freitag, 13. Juli 2018

20.30 Uhr
Klenzepark
Eintritt frei

Künstler:

  • Mahler Chamber Orchestra
  • Pekka Kuusisto - Violine und Leitung

Programm:

  • Edvard Grieg (1843 – 1907) Aus Holbergs Zeit – Suite im alten Stil für Streicher op. 24 (Auszüge)
  • Jean Sibelius (1865 – 1957) Danse Champêtre op. 106 Nr. 5 (bearbeitet für Violine und Orchester von Jaakko Kuusisto)
  • Einojuhani Rautavaara (1928 – 2016) Melankolia aus: Cantus Arcticus – Konzert für Vögel und Orchester op. 61
  • Jean Sibelius Humoreske für Violine und Orchester g-Moll op. 89 Nr. 4
  • Finnische Volkstänze/-lieder sowie zwei Electronic Interludes
  • Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Bildnachweis:

Pekka Kuusisto: © Kaapo Kamu
Mahler Chamber Orchestra: © Holger Talinski