5. Juli > Programmkalender > Audi Sommerkonzerte 2020

Audi Sommerkonzerte 2020

  • 1400x438_Hamelin_3_c_Sim_Canetty-Clarke.jpg
1400x438_Hamelin_3_c_Sim_Canetty-Clarke.jpg

Klangmagier

Sonntag, 5. Juli 2020

20 Uhr
Spiegelsaal im Kolpinghaus Ingolstadt
Preise: 35 / 25 Euro

Künstler:

Marc-André Hamelin (Klavier)

Programm:

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110
Klaviersonate Nr. 23 f-Moll op. 57 Appassionata
Franz Schubert (1797 – 1828) Klaviersonate B-Dur D 960

Altersempfehlung: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren

Die Grandezza seines unglaublich souveränen Spiels, die Biegsamkeit seines perfekt ausgewogenen Anschlags, die selbstverständliche Leichtigkeit, mit der er Akkordkaskaden niederstürzen oder beidhändige Läufe selbst im größten Tumult noch vielfarbig schillern lässt ohne den geringsten Tastendonner-Lärm: Das ist eine Klasse, die außer Marc-André Hamelin kaum einer beherrscht. Als der frankokanadische Ausnahmepianist 1985 die Carnegie Hall American Music Competition gewann, schrieb Harold Schonberg, Chefkritiker der New York Times, zu Recht begeistert vom „Über-Virtuosen“. Denn Hamelin spielte durchweg Stücke mit extremen technischen und interpretatorischen Herausforderungen, die jenseits des gängigen Repertoires lagen: „Ich unterscheide nicht zwischen traditionell und exotisch.“ Bei seinem Auftritt in Ingolstadt hat der Klangmagier unter anderem zwei Klaviersonaten Ludwig van Beethovens im Gepäck, der seinerzeit selbst als außergewöhnlicher Klaviervirtuose von sich reden machte und dessen 250. Geburtstag in diesem Jahr weltweit gefeiert wird. Außerdem zu hören: Franz Schuberts späte B-Dur-Sonate D 960, deren „unendliche Melodien“ tief in die Klangwelt der Romantik eintauchen.

Um 19 Uhr findet im Spiegelsaal eine Einführungsveranstaltung mit Michael Atzinger (BR-Klassik) statt.

Bildnachweis:

Marc-André Hamelin: © Sim Canetty-Clarke