Acquire
Referent_innen Mai 2024 | Audi Praxis Seminare
Audi Logo in Nahaufnahme

Mai 2024:
Die Referent_innen

der Audi Praxis Seminare

Unsere Referent_innen im Überblick

Um sich vorab über unsere Referent_innen zu informieren, bieten wir Ihnen hier die Möglichkeit, einen tieferen Einblick zu erhalten. Kleiner Tipp: Die Sortierung erfolgt alphabetisch nach Nachname.

Gerdes, Brit

563x317_gerdes.jpg
Mo., 06.05.2024 | ab 08:15 Uhr
Begrüßung und Seminareröffnung

Brit Gerdes ist Rechtsanwältin im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG und verantwortet dort die Verteidigung von Zivilverfahren und verschiedene Produkthaftungs- und Verbraucherschutzaspekte. Zuvor war sie in verschiedenen Bereichen der AUDI AG und deren Tochtergesellschaften im In- und Ausland tätig. Neben Tätigkeiten im Vertriebs- und Vertriebskartellrecht war Frau Gerdes in der Strategischen Unternehmensplanung und betreute interdisziplinäre und geschäftsbereichsübergreifende Projekte zur Erarbeitung und nachhaltigen Umsetzung der Unternehmensstrategie zur Identifikation neuer Geschäftsfelder und Geschäftsmodelle.

Jun, Chan-jo

563x317_chan.jpg
Mo., 06.05.2024 | 10:30 – 12:00 Uhr
ChatGPT hat doch noch nicht alle Anwälte ersetzt - wir entzaubern den Mythos und erklären, was wirklich funktioniert und was Juristen dafür lernen müssen.

"Chan-jo Jun (*1974) ist Inhaber der auf IT- und Wirtschaftsrecht spezialisierten Kanzlei Jun Rechtsanwälte, bestehend aus 18 Anwältinnen und Anwälten mit Sitz in Würzburg. Bekannt wurde er durch sein überwiegend ehrenamtliches juristisches Engagement gegen Hasskriminalität in den sozialen Netzwerken. Dabei setzte er sich bereits in mehreren Verfahren für die Rechte Betroffener ein, etwa mit einem Prozess gegen Facebook, welches ein Ermittlungsverfahren gegen Mark Zuckerberg ins Rollen und die Plattform erstmals vor deutsche Gerichte brachte. Ein besonderer Fokus der Kanzlei liegt auf dem Einsatz Künstlicher Intelligenzen: Mit seinem Team arbeitet Jun an Lösungen rechtlicher Aufgaben mittels Künstlicher Intelligenzen in Rechtsabteilungen sowie in einem staatlich geförderten interdisziplinären Forschungsprojekt zu juristischer Einzelfallberatung mithilfe von Chatbots. Seine Spezialisierung liegt im Bereich des Software-Lizenzrechts, insbesondere hinsichtlich Open Source Software. Dabei gehören zu seinen Mandantinnen und Mandanten sowohl mittelständische Softwareunternehmen als auch Automobilhersteller. Fester Bestandteil innerhalb seiner Kanzleitätigkeiten und darüber hinaus sind Juns Pro-bono-Arbeit und sein gesellschaftliches Engagement. Er wurde zum stellvertretenden nichtberufsrichterlichen Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs gewählt."

Klindt, Prof. Dr. Thomas

563x317_Klindt_neu.jpg
Di., 07.05.2024 | 08:30 - 10:00 Uhr
KI-Manipulationen und DeepFakes – Herausforderungen für Gerichtsprozesse und Rechtskommunikation

Prof. Dr. Klindt ist Partner bei NOERR Part GmbB. Nachdem er viele Jahre die dortige Compliance Group geleitet hat, ist er nun Co-Chair einer neugegründeten Practice Group Legal Crisis Management, die sich mit rechtlichem Krisenmanagement, Litigation-PR, Krisenkommunikation und komplexen Reputationsrisiken befasst. Er ist Mitherausgeber der CCZ und lehrt an den Universitäten Bayreuth und Kassel.

Mayinger, Dr. Samantha Maria

563x317_mayinger_neu.jpg
Mo., 06.05.2024 | 14:30 - 15:30 Uhr
Künstliche Intelligenz – Baustellen im Recht post-AI-Act

Dr. Samantha Mayinger ist in der Rechtsberatung der AUDI AG tätig. Im Rahmen Ihrer Promotion hat sich Frau Dr. Mayinger mit der rechtlichen Einordnung und Behandlung künstlicher Intelligenz beschäftigt. Derzeit berät sie in der Abteilung Wirtschaftsstraf- und Kartellrecht.

Moderow, Clara

Di., 07.05.2024 | 13:30 – 14:30 Uhr
AI wird real- ausgewählte Beispiele aus der anwaltlichen Praxis vom Fahrzeug-Projekt bis zur e-Discovery

Molitoris, Michael

883x496_molitoris.jpg
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Mo., 06.05.2024 | 13:30 - 14:30 Uhr
Nutzung Künstlicher Intelligenz in der Automobilindustrie – Haftungs- und Strafbarkeitsrisiken heute und morgen -

Michael Molitoris verfügt über große praktische Erfahrung aus der Betreuung vielfältiger deutscher und internationaler Prozesse und Schiedsverfahren in mehr als 25 Ländern, insbesondere in den Bereichen Commercial Disputes/Damage Claims, Produkthaftung, Versicherungs- und Rückversicherungsrecht, Bankrecht und Wirtschaftsstrafrecht. Michael Molitoris ist Referent bei zahlreichen Konferenzen und publiziert umfangreich zu diesen Themen.

Rockstroh, Sebastian

883x496_Referendar_Rockstroh-01.jpg
Di., 07.05.2024 | 10:30 - 12:00 Uhr
Cybersecurity im Unternehmen – vom AktG über die NIS 2 bis zum ProdHaftG

Sebastian Rockstroh ist seit knapp 15 Jahren als Rechtsanwalt und Syndikusrechtsanwalt im Bereich IP/IT tätig. Seit Oktober 2023 leitet er im Rechtsservice der AUDI AG den Bereich Automatisiertes Fahren, AI, IT / Software. Als Anwalt im IT-Recht verbindet er seine Leidenschaft für Technik mit seinem Fachwissen im juristischen Bereich. Er findet es faszinierend, komplexe technische Sachverhalte zu verstehen und sie dann in einer rechtlichen Beratung anwenden zu können.

Roloff, Charleen

Mo., 06.05.2024 | 16:00 – 17:00 Uhr
Digitale Moral: Ethik in der Ära Künstlicher Intelligenz

Schroeder, Prof. Dr. Hans-Patrick

883x496_schroeder.jpg
Di., 07.05.2024 | 08:30 - 10:00 Uhr
KI-Manipulationen und DeepFakes – Herausforderungen für Gerichtsprozesse und Rechtskommunikation

Prof. Dr. Hans-Patrick Schroeder ist spezialisiert auf Schiedsverfahren, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten und Folgestreitigkeiten nach Complianceverstößen. In Krisenzeiten ist er vermehrt als Berater in Rechtsstreitigkeiten mit Insolvenzbezug gefragt.

Prof. Dr. Hans-Patrick Schroeder wird von Mandanten vor allem in strategischen Auseinandersetzungen hinzugezogen, die direkte Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg haben. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Vertretung von Parteien in Gerichtsprozessen, Schiedsverfahren und alternativen Streitbeilegungsverfahren. Seine Erfahrung als Schiedsrichter und Mediator ermöglicht es ihm, auch in schwierigen Konstellationen die Position seiner Mandanten effektiv vorzubringen. Da er sowohl in Deutschland als auch in England und Wales zugelassen ist, kann er Mandanten besonders effektiv in Streitigkeiten beraten, welche die Rechtssysteme des Common Law und des Civil Law gleichzeitig betreffen. Schließlich schätzen Mandanten den Rat Schroeders auf dem Feld des Konfliktmanagements, d. h. der strategischen Beratung von Mandanten bei der Auswahl der richtigen Streitbeilegungsmethode für den konkreten Streitfall.

Seit Beginn seiner Tätigkeit berät und vertritt Prof. Schroeder Mandanten aus dem Sektor Automotive, darunter insbesondere Audi und Volkswagen. In den letzten Jahren war er maßgeblich damit beschäftigt, die zivilrechtliche Verteidigung der Volkswagen AG in Zusammenhang mit der „Diesel-Thematik“ mitzukoordinieren.

Prof. Dr. Hans-Patrick Schroeder wurde 2021 zum Honorarprofessor an der Leibniz Universität Hannover bestellt. Examina in Niedersachsen (2001 und 2005), Promotion ebenfalls an der Leibniz Universität Hannover (2006). Regionale Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind Deutschland, die Schweiz, Nordeuropa und Polen.

Siebert, Dr. Lars

883x496_Referendar_Siebert_AGF_9171.jpg
Mo., 06.05.2024 | 08:30 - 10:00 Uhr
Heilsbringerin oder Gefahrenquelle? - Ein Blick auf künftige KI-Anwendungen und internationale Regulierungsbemühungen

Dr. Lars Siebert, LL.M. (Emory) ist seit 1999 deutscher Rechtsanwalt in Berlin. Seit 2004 ist er Partner der Sozietät Büsing, Müffelmann & Theye (BMT).

Er ist spezialisiert auf den gewerblichen Rechtsschutz und das Technikrecht. Herr Dr. Siebert berät vor allem Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Maschinenbau und IT. Schwerpunkte seiner Beratungstätigkeit liegen im Bereich Forschung und Entwicklung. Seit dem Jahr 2007 hat er dutzende Fälle begleitet, in denen eDiscoveries bspw. in Produkthaftungs- oder Patentverletzungverfahren nach US-amerikanischen und britischem Recht durchzuführen waren. Seit dem Jahr 2015 beschäftigt er sich intensiv mit technischer Compliance. Insbesondere verfügt er seitdem auch über umfassende Erfahrungen mit großen unternehmensinternen Untersuchungen. Begleitet wurden diese Untersuchungen von Strafverfahren in Europa und den USA, sowohl gegen Unternehmen als auch Führungskräfte. „In solchen Verfahren sind aus Sicht des Unternehmens, seiner Gesellschafter und der betroffenen Führungskräfte sämtliche Risiken aus dem Zivil-, Verwaltungs- und Strafrecht ebenso zu betrachten wie etwaige Reputationsrisiken. „Der richtige Umgang mit Daten und die zugehörige Kommunikation können nur gelingen, wenn man sich eine holistische Herangehensweise bewahrt.“, sagt Herr Dr. Siebert.
1920x1080_2020-12-08_Schneider_Manuela-03.jpg

Ihre Ansprechpartnerin zu den Audi Praxis Seminaren:

AUDI AG
Zentraler Rechtsservice
Manuela Schneider
85045 Ingolstadt

Tel. +49 (0)841 89-36622
Fax +49 (0)841 89-8436622
E-Mail: manuela1.schneider@audi.de