Referenten > Mai 2014 > Audi Deutschland

Referenten

  • 1400x438_ADIV_P_121091.jpg
1400x438_ADIV_P_121091.jpg

Die Referenten im Überblick

256x144_140410_freisteller_462x150_daniel_auer.jpg

Daniel Auer

AUDI AG
Di., 27.05.2014 | ab 10:00 Uhr
Organhaftung vs. D&O-Versicherung

Daniel Auer ist zugelassener Rechtsanwalt und seit Oktober 2009 im Audi Konzern als Syndikusanwalt tätig. Seine Tätigkeit umfasst vor allem gesellschaftsrechtliche Fragestellungen unterschiedlicher Art im Audi Konzernverbund. Dazu gehört auch die rechtliche Beratung von Organen, bspw. Geschäftsführern von Tochtergesellschaften und deren Aufsichtsorganen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der rechtlichen Betreuung der Hauptversammlung der AUDI AG.
563x317_gladbach_Foto.jpg

Dr. Peter Gladbach

Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH
Mo., 26.05.2014 | ab 08:45 Uhr
Begrüßung und Seminareröffnung

Herr Dr. Gladbach leitet als Syndikusanwalt den Rechtsservice der Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH. Zudem ist er deren Compliance & Risk Officer sowie Datenschutzbeauftragter. Zuvor war er stellvertretender Leiter der Audi Kundenbetreuung und im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG tätig. Er promovierte an der Universität Münster, lehrte Wirtschaftsprivatrecht (2001-2006) an der Technischen Hochschule Ingolstadt und ist nun Dozent an der Frankfurt School of Finance & Management.
256x144_140414_freisteller_462x150_goetz.jpg

Melanie Götz

AUDI AG
Mo., 26.05.2014 | ab 12:00 Uhr
Dienstverträge, Werkverträge, Arbeitnehmerüberlassungen

Melanie Götz ist seit 2011 als Rechtsanwältin bei der AUDI AG beschäftigt. Schwerpunktmäßig berät sie dort im Zentralen Rechtsservice den Bereich Arbeitsrecht und Bauen & Immobilien. Vor ihrem Wechsel in den Zentralen Rechtsservice betreute Frau Götz im Risikomanagement des Geschäftsbereichs Beschaffung der AUDI AG Lieferanteninsolvenzen mit dem Ziel der Sicherstellung der Teileversorgung. Frau Götz ist weiterhin seit Januar 2014 Rechtsdozentin für Arbeitsrecht an der TLA Tele-Learn Akademie GmbH.
256x144_hartmann.jpg

Dr. Volker Hartmann

AUDI AG
Mo., 26.05.2014 | 9:00 Uhr
Facebook & Co: Stolpersteine für Unternehmen

Herr Dr. Hartmann ist seit 2008 Syndikusanwalt im Audi Konzern. Zunächst beriet er die Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, wo er 2010 bis 2013 die Abteilung Kunde & Verbraucherschutz leitete, die auf die vorprozessuale Bearbeitung von Produkthaftungs- und Sicherheitsfällen fokussiert ist. Zum Januar 2014 wechselte er in die Rechtsabteilung der AUDI AG. Dort ist er derzeit im Bereich Rechtsberatung bei dem Projekt „Werk Mexiko“ tätig. Er promovierte berufsbegleitend zu einem Schnittmengenthema aus dem Produkthaftungs- und Wettbewerbsrecht.
256x144_140414_freisteller_462x150_shanshan.jpg

He Shanshan

Audi (China) Enterprise Management Co., Ltd
Mo., 26.05.2014 | 16:30 Uhr
Als chinesischer Jurist unter deutschen Kollegen

He Shanshan arbeitet als Rechtsanwältin in China und den USA. Seit 2012 ist sie bei Audi (China) Enterprise Management Co., Ltd als Rechtsberaterin, mit den Schwerpunkten Unternehmens-, Vertriebs-, Kartell- und Arbeitsrecht, tätig. Vor ihrem Wechsel zu Audi praktizierte sie mehr als sechs Jahre für Clifford Chance LLP. He Shanshan schloss das Bachelor-Studium in Rechtswissenschaften erfolgreich ab, absolvierte den Master of Law und erhielt zwei weitere Master-Abschlüsse.
256x144_audi_praxis_seminare_klimek.jpg

Konrad Klimek

AUDI AG
Mo., 26.05.2014 | 08:45 Uhr
Begrüßung und Seminareröffnung

Die., 27.05.2014 | 11:00 Uhr
Internationale Beweisaufnahme nach Haager Übereinkommen

Konrad Klimek ist zugelassener Rechtsanwalt und seit 1993 Syndikus im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG. Während seines Engagements in Toronto, Kanada, und Sydney, Australien, erwarb er die entsprechende internationale Erfahrung. Nach Tätigkeitsschwerpunkten im Gewährleistungs- und Produkthaftungsrecht sowie im gewerblichen Rechtsschutz verantwortet Konrad Klimek heute die rechtliche Beratung des Audi Vertriebs sowie des Verbraucherschutzes. Die Organisation von Rechtsseminaren, vornehmlich zur Produkthaftung, liegen ebenfalls in seiner Hand. Er ist Vorstand der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V..
256x144_thomas_klindt.jpg

Prof. Dr. Thomas Klindt

Noerr LLP
Die., 27.05.2014 | 9:30 Uhr
Forderungen des Anwalts an die Geschäftsleitung

Prof. Dr. Klindt ist Partner bei Noerr LLP. Nachdem er viele Jahre die dortige Compliance Group geleitet hat, ist er nun Co-Chair einer neugegründeten Practice Group Legal Crisis Management, die sich mit rechtlichem Krisenmanagement, Litigation-PR, Krisenkommunikation und komplexen Reputationsrisiken befasst. Er ist Mitherausgeber der CCZ und lehrt an den Universitäten Bayreuth und Kassel.
256x144_140422_freisteller_462x150_claudia_langer.jpg

Claudia Langer

AUDI AG
Mo, 26.05.2014 | 9:30 Uhr
Unternehmen(s)-app: Rechtliche Herausforderungen bei der App-Entwicklung im Unternehmen

Rechtsanwältin Claudia-Bernadette Langer berät seit Januar 2013 als Syndikusanwältin die Technische Entwicklung der AUDI AG insbesondere auf den Gebieten des (IT-)Vertrags-, Informations- und IP-Rechts. Zuvor arbeitete sie auf diesen Gebieten am Karlsruher Institut für Technologie und promotionsbegleitend in einer internationalen Großkanzlei in Frankfurt. Während ihrer Promotion zu einem rechtsvergleichenden patentrechtlichen Thema verbrachte sie ein Jahr an der Berkeley Law School (University of California).
256x144_140422_freisteller_462x150_katharina_loewer.jpg

Katharina Löwer

AUDI AG
Mo, 26.05.2014 | 15:45 Uhr
Markenschutz und Grenzbeschlagnahme in der Praxis

Katharina Löwer ist zugelassene Rechtsanwältin und seit Juli 2011 im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG als Syndikusanwältin tätig. Ihre Tätigkeit umfasst die rechtliche Beratung zu sämtlichen Fragen des Produkt- und Markenschutzes, insbesondere des Marken- und Designrechts. Zuvor beriet Frau Löwer die Fachbereiche Werbung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in sämtlichen Fragen des Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrechts.
256x144_140414_freisteller_462x150_merktl.jpg

Prof. Dr. H. Merkt

Direktor des Instituts für Ausländisches und Internationales Privatrecht der Universität Freiburg
Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe
Mo., 26.05.2014 | ab 11:00 Uhr
Auswahlprivileg für den Syndikus

Prof. Dr. Hanno Merkt, LL.M. (Univ. of Chicago) ist Direktor des Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht der Universität Freiburg und Richter im zweiten Hauptamt am Oberlandesgericht Karlsruhe. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im deutschen, europäischen und internationalen Handels-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie in der Wirtschaftsrechtsvergleichung. Ferner ist er Mitglied der Börsensachverständigenkommission beim Bundesfinanzministerium sowie des Übernahmerats der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.
256x144_131105_freisteller_462x150_patnaik_neu.jpg

Daniel Patnaik

AUDI AG
Mo., 26.05.2014 | 10:00 Uhr
Einsatz von Open Source im Unternehmen

Daniel Patnaik, seit 2000 Syndikus der AUDI AG, leitet seit März 2011 die Rechtsberatung der Technischen Entwicklung und deren Beteiligungsgesellschaften. Dabei berät er das Unternehmen u. a. bei Zukunftsthemen wie z. B. Audi ultra, e-fuels und Audi connect. Davor verantwortete Patnaik den Bereich Rechtsberatung Gesellschaftsrecht sowie Audi Beteiligungen. Er durchlief einige Stationen innerhalb der AUDI AG, u. a. in Dubai, und war auch für das Rechtswesen der VOLKSWAGEN AG tätig.
256x144_140408_freisteller_462x150_scheuenpflug.jpg

Claudia Scheuenpflug

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
Di., 27.05.2014 | 9:00 Uhr
Außenrolle des Mitarbeiters bei internen Prozessen

Claudia Scheuenpflug ist seit 2011 als juristische Mitarbeiterin in der internationalen Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer LLP am Standort München tätig. Im Bereich Dispute Resolution bearbeitet sie zusammen mit Unternehmen aus der Automobilindustrie vorrangig Projekte in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Produkthaftung, IP und IT.
256x144_140402_freisteller_462x150_sienemann.jpg

Martin Siemann

AUDI AG
Mo., 26.05.2014 | 14:45 Uhr
Als deutscher Syndikus unter chinesischen Kollegen

Martin Siemann ist zugelassener Rechtsanwalt und seit Juni 2011 im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG als Syndikusanwalt tätig. Seine Tätigkeiten umfassen schwerpunktmäßig den Bereich der Gruppenfreistellungsverordnung für Kraftfahrzeuge sowie insbesondere die Betreuung des Chinageschäfts. Seit 01.03.2014 ist er in der Rechtsabteilung der Audi China Enterprise Management Co., Ltd als Senior Legal Counsel tätig.
256x144_sabine_stricker-kellerer_freshfields.jpg

Dr. Sabine Stricker-Kellerer

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
Mo., 26.05.2014 | 14:00 Uhr
Die wichtigsten neuen und künftigen Gesetze

Als Senior China Counsel der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer LLP berät Dr. Sabine Stricker-Kellerer europäische Unternehmen bei deren Geschäfts-Aktivitäten in China. Dabei bringt sie über 30 Jahre Beratungserfahrung ein. Sie ist Vorsitzende des Außenwirtschaftsbeirats des Bundeswirtschaftsministers, Gründungsmitglied des Deutsch-Chinesischen Dialogforums und Mitglied der Schiedsrichterkommission der China International Economic and Trade Arbitration Commission.
256x1444_140427_freisteller_462x150_rolf_trittmann.jpg

Prof. Dr. Rolf Trittmann

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
Di., 27.05.2014 | 11:30 Uhr
Internationale Beweisaufnahme nach Haager Übereinkommen

Rolf Trittmann ist seit 1993 Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP und gehört der Praxisgruppe Konfliktlösung an. Seine Tätigkeit umfasst die gesamte Bandbreite der zivilrechtlichen Streiterledigung vor ordentlichen Gerichten und Schiedsgerichten sowie die vertriebsrechtliche Beratung. Trittmann ist seit Jahren sowohl als Parteivertreter als auch als Schieds-richter in nationalen wie internationalen wirtschaftsrechtlichen Schiedsver-fahren tätig.
256x144_130723_freisteller_462x150_verjans.jpg

Renate Verjans

VBB Rechtsanwälte
Di., 26.05.2014 | 11:30 Uhr
Mitarbeiter im Dilemma zwischen Aussageverweigerungsrecht und Vertragspflicht

Renate Verjans absolvierte ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Köln und ihr Referendariat am Landgericht Düsseldorf. Nach einer Station in einer Rechtsanwaltskanzlei gründete sie 1995 die Kanzlei Wessing II Verjans. 2006 folgte die Gründung der VBB Verjans Böttger Berndt Rechtsanwälte in Düsseldorf. Renate Verjans hat diverse Beiträge in verschiedenen Publikationen veröffentlicht.