Referenten > Mai 2015 > Audi Deutschland

Referenten

  • 1400x438_ADIV_P_121091.jpg
1400x438_ADIV_P_121091.jpg

Die Referenten im Überblick

Prof. Dr. Jobst-Hubertus Bauer
256x144_Bauer_Jobst_Hubertus.jpg
Mo., 04.05.15 | 14:00 – 14:45 Uhr
Der externe Anwalt in der Beratung von Geschäftsführern und Vorständen im Konflikt mit der Rechtsabteilung

Jobst-Hubertus Bauer ist Fachanwalt für Arbeitsrecht sowie Hono-rarprofessor an der Universität Tübingen. Er ist Mitherausgeber der Neuen Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA), der Arbeitsrechtlichen Praxis (AP) und der Zeitschrift ArbR Arbeitsrecht Aktuell sowie Herausgeber des beck-online Fachdienstes Arbeitsrecht. Des Weiteren ist er Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Recht/Automobil/Wirtschaft (RAW) und Geschäftsführer bzw. Justitiar von Arbeitgeberverbänden. Jobst-Hubertus Bauer war Vorsitzender des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) von 2000 bis 2013. Er ist Mitglied des DAV-Arbeitsrechtsausschusses, des Verbandsausschusses des Deutschen Arbeitsgerichtsverbandes und des Arbeitsrechtsausschusses der BDA. Er war Gründungsmitglied und viele Jahre Boardmember der European Employment Lawyers Association (EELA), deren Mitglied er nach wie vor ist.
Andreas Buchberger
256x144_Buchberger.jpg
AUDI AG
Di., 05.05.15 | 11:45 – 12:30 Uhr
How to find and keep young talents – a successful investment

Rechtsanwalt und Wirtschaftsmediator (CVM) Andreas Buchberger ist Syndikusanwalt bei der AUDI AG und verantwortet in diesem Zusammenhang die produkthaftungsrechtlichen Verfahren auf dem europäischen Markt, US-Patentverletzungsverfahren sowie die rechtliche Beratung zum Zukunftsthema automatisiertes Fahren. Darüber hinaus war er über 2 Jahre für die Rekrutierung und Betreuung der Praktikanten und Rechtsreferendare im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG zuständig.
Dr. Thomas Lambrich
256x144_Lammbrichjpg
Rechtsanwalt
Mo, 04.05.15 | 16:00 – 16:45 Uhr
Compliance-Falle Fremdpersonal – interne Aufklärung, rechtliche Lösung, mediale Begleitung

Dr. Thomas Lambrich ist Rechtsanwalt und war zudem von 2002 bis 2009 Dozent an der Bucerius Law School in Hamburg. Er berät Unternehmen und Individualmandanten (Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte, Sportler, Trainer) in sämtlichen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Ein Schwerpunkt liegt in der Gestaltung und Verhandlung von Kollektivvereinbarungen mit Gewerkschaften und Betriebsräten, insbesondere im Zusammenhang mit Umstrukturierungsmaßnahmen. Dr. Thomas Lambrich ist wegen seiner gleichzeitigen presserechtlichen Expertise und Erfahrung besonders auf die strategische und rechtliche Beratung bei medienrelevanten Unternehmenskrisen mit arbeitsrechtlichem Hintergrund spezialisiert. Dabei stehen u.a. Fragen des Fremdpersonaleinsatzes und der Arbeitnehmerüberlassung im Vordergrund. Weitere Schwerpunkte liegen im Aktien- und Mitbestimmungsrecht, vornehmlich in Vorstands- und Aufsichtsratsangelegenheiten, sowie im Sportrecht.
Dr. Peter Gladbach
256x144_Gladbach.jpg
Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH
Mo., 04.05.2015 | ab 08:45 Uhr
Begrüßung und Seminareröffnung

Herr Dr. Gladbach leitet als Syndikusanwalt den Rechtsservice der Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH. Zudem ist er deren Compliance & Risk Officer sowie Datenschutzbeauftragter. Zuvor war er stellvertretender Leiter der Audi Kundenbetreuung und im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG tätig. Er promovierte an der Universität Münster, lehrte Wirtschaftsprivatrecht (2001-2006) an der Technischen Hochschule Ingolstadt und ist nun Dozent an der Frankfurt School of Finance & Management.
Astrid Jatzkowski
256x144_Jatzkowski.jpg
JUVE-Verlag
Mo., 04.05.2015 | 11:45 – 12:30 Uhr
Benchmarks: Wo Rechtsabteilungen stehen und was sie den Arbeitgebern wert sind.

Jurastudium in Göttingen und Referendariat im OLG-Bezirk Celle. Im Anschluss Staatsanwältin in Berlin. 1997 Wechsel in den Journalismus und mehrjährige Tätigkeit bei Tageszeitungen in Schleswig-Holstein und Köln sowie bei Legalease in London. Seit 2003 Redakteurin beim JUVE-Verlag, dort publikationsübergreifend zuständig für den Bereich „Unternehmen“ (v.a. Rechts- und Complianceabteilungen) und unter anderem für die Themen Wirtschaftsstrafrecht und Compliance.
Dr. Boris Kasolowsky
256x144_Kasolowsky.jpg
Di., 05.05.2015 | 09:45 Uhr – 10:30 Uhr
Die berufsrechtliche Stellung des Syndikusanwalts seit dem BSG-Urteil vom 03.04.2014

Nach seinem Jurastudium an der Oxford University hat Boris Kasolowsky 1995 - 1996 einen MA in Area Studies Middle East an der School of Oriental and African Studies der London University absolviert. 1999 erwarb Boris Kasolowsky die Zulassung als Solicitor, England & Wales und erhielt ein Promotionsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 2002 schloss er seine Promotion an der Universität Hamburg bei Prof. Dr. Klaus J. Hopt ab. Seit 2002 ist er auch als Solicitor Advocate und seit 2009 als Rechtsanwalt zugelassen.
Andreas Keller
256x144_Keller.jpg
AUDI AG
Mo., 04.05.2015 | 09:45 – 10:30 Uhr
Der Audi DocCreator: Hätten Sie gedacht, dass Ihr Computer Verträge erstellen kann?

Andreas Keller ist zugelassener Rechtsanwalt und seit 2012 als Syndikus im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG tätig. Im Team Rechtsberatung Technische Entwicklung ist er für die Entwicklungsbereiche Design, Fahrwerk, Aufbau und Steuerung Simultaneous Engineering verantwortlich. Dies umfasst insbesondere die Gestaltung und Verhandlung von Verträgen im Rahmen des Entwicklungsprozesses. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind die Bereiche F&E-Kartellrecht, Fremdvergabe-Compliance sowie die Gestaltung von Standardverträgen und Beschaffungsprozessen innerhalb der Technischen Entwicklung.
Konrad Klimek
256x144_audi_praxis_seminare_klimek.jpg
AUDI AG
Mo., 04.05.2015 | ab 08:45 Uhr
Begrüßung und Seminareröffnung

Konrad Klimek ist zugelassener Rechtsanwalt und seit 1993 Syndikus im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG. Während seines Engagements in Toronto, Kanada, und Sydney, Australien, erwarb er die entsprechende internationale Erfahrung. Nach Tätigkeitsschwerpunkten im Gewährleistungs- und Produkthaftungsrecht sowie im gewerblichen Rechtsschutz verantwortet Konrad Klimek heute die rechtliche Beratung des Audi Vertriebs sowie des Verbraucherschutzes. Die Organisation von Rechtsseminaren, vornehmlich zur Produkthaftung, liegen ebenfalls in seiner Hand. Er ist Vorstand der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V..
Prof. Dr. Thomas Klindt
256x144_thomas_klindt.jpg
Noerr LLP
Di., 05.05.2015 | 11:00 – 11:45 Uhr
Litigation-PR: A shut mouth catches no flies?

Prof. Dr. Klindt ist Partner bei Noerr LLP. Nachdem er viele Jahre die dortige Compliance Group geleitet hat, ist er nun Co-Chair einer neugegründeten Practice Group Legal Crisis Management, die sich mit rechtlichem Krisenmanagement, Litigation-PR, Krisenkommunikation und komplexen Reputationsrisiken befasst. Er ist Mitherausgeber der CCZ und lehrt an den Universitäten Bayreuth und Kassel.
Dr. B. Kuttenkeuler
256x144_Kuttenkeuler_Siemens.jpg
Siemens AG
Mo., 04.05.2015 | 09:00 – 09:45 Uhr
Strukturtendenzen in Rechtsabteilungen

Herr Dr. Benedikt Kuttenkeuler ist seit 1999 als Syndikusanwalt bei der Siemens AG und leitet dort seit 2014 die Abteilung „Global Functions“, die zentrale Querschnittsthemen wie Training, Knowledge Management, Kommunikation, IT-Plattformen/Tools und Outside Counsel Management für die weltweite Rechts- und Complianceabteilung verantwortet.

Zuvor war er als Koordinator der Tätigkeiten des externen Compliance Monitors, im Verbindungsbüro von Siemens zur Europäischen Union, als kaufmännischer Leiter eines Joint Ventures und als Rechtberater für das Medizintechnikgeschäft und Spezialfragen des E-Commerce für Siemens in Erlangen, Frankfurt, Brüssel und München tätig.

Er promovierte nach dem Studium in Bayreuth, Birmingham (U.K.) und Würzburg zu einem staatsrechtlichen Thema. Von 1996 – 2006 war er Mitglied des Stadtrates von Würzburg und Aufsichtsrat der Stadtwerke Würzburg AG war. Neben den beiden Staatsexamina und der Promotion verfügt er mit dem „Diploma in English Law“ über einen Abschluss der University of Birmingham.
Frank Laurinat
256x144_Frank_Laurinat.jpg
ECE Projektmanagement GmbH. & Co. KG
Mo., 04.05.2015 | 16:45 – 17:30 Uhr
Ausgewählte Tools zur Leitung einer Rechtsabteilung im projektbezogenen Unternehmen

Frank Laurinat ist, nachdem er zuvor vier Jahre als Rechtsanwalt in einer wirtschaftsrechtlich/baurechtlich geprägten Anwaltskanzlei in Hannover tätig war, seit 1987 bei der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG. Die ECE entwickelt, plant, baut, vermietet und managt moderne Gewerbeimmobilien (insbesondere Einkaufs-Center, Bürogebäude und Spezial-Immobilien) im In- und Ausland. Er startete zunächst seine Tätigkeit als Baujurist bei der ECE. Im Jahre 1991 erfolgte dann die Berufung zum General Counsel Legal Affairs. Dort sind derzeit 27 Rechtsanwälte/-innen mit den Schwerpunkten Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht, Gewerbliches Mietrecht, Öffentliches und Privates Baurecht sowie Vergaberecht tätig. Zum Bereich Legal Affairs gehören fernerhin weitere 6 Berufsträger, die bei den Internationalen Tochtergesellschaften der ECE arbeiten. Im Jahre 2011 erfolgte dann zusätzlich die Bestellung zum Konzerndatenschutzbeauftragten sowie die Berufung zum Direktor des Bereiches Compliance und Data Protection.
Dan-Alexander Levien
256x144_Levien_Dan_Alexander.jpg
AUDI AG
Mo., 04.05.2015 | 09:45 – 10.30 Uhr
Der Audi DocCreator: Hätten Sie gedacht, dass Ihr Computer Verträge erstellen kann?

Dan-Alexander Levien ist zugelassener Rechtsanwalt und seit 2001 als Syndikus der AUDI AG tätig. Als Leiter des Rechtsservice der Audi Electronics Venture GmbH ist er mit seinem Team für die Rechtsberatung der Audi Electronics Venture GmbH und ihrer Beteiligungsgesellschaften verantwortlich. Tätigkeitsschwerpunkte sind die Bereiche Gesellschafts- und IT-Recht.
Markus Morgenroth
256x144_Morgenroth.jpg
IT-Experte und Buchautor
Mo., 04.05.2015 | 14:45 bis 15:30 Uhr
„Lass uns lieber telefonieren“: Wer diesen Satz mailt, ist schon verdächtig (FAZ, 12.09.2013)
Überwachungstechnologien im Unternehmen?

Markus Morgenroth, geboren 1977 in Frankfurt am Main, war nach seiner Ausbildung zum Fachinformatiker beim Internetdienstleister Smart Websolutions als geschäftsführender Gesellschafter tätig. 2005 ging er in die USA und arbeitete im Silicon Valley knapp zwei Jahre lang als Software Engineer für Cataphora, einem der führenden Unternehmen im Bereich der verhaltensbasierten Datenanalyse. 2007 wurde er zum Managing Director of European Operations ernannt und leitete seitdem von Deutschland aus die europäische Niederlassung. Seit seinem Ausstieg bei Cataphora 2013 ist Markus Morgenroth als Consultant tätig und berät Firmen zu Fragen rund um den Datenschutz und die Chancen und Risiken von Big Data. 2014 erschien sein Buch „Sie kennen dich! Sie haben dich! Sie steuern dich! - Die wahre Macht der Datensammler“ in dem er über die Arbeitsweisen der Datenhändler und das daraus resultierende Ausmaß der Überwachung und des Datenmissbrauchs aufklärt.
Stephanie Obermeier
256x144_Obermeier.jpg
AUDI AG
Mo., 04.05.2015 | 09:45 bis 10:30 Uhr
Der Audi DocCreator: Hätten Sie gedacht, dass Ihr Computer Verträge erstellen kann?

Frau Stephanie Obermeier ist zugelassenen Rechtsanwältin und seit 2011 im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG tätig. Sie ist Teil des Teams Vertrieb und Marketing, China. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Bereich des nationalen und internationalen Sponsorings und Marketings.
Michael Prossliner
256x144_Prossliner.jpg
Rechtsanwalt
Mo., 04.05.2015 | 11:00 Uhr – 11:45 Uhr
Die berufsrechtliche Stellung des Syndikusanwalts seit dem BSG-Urteil vom 03.04.2014

Rechtsanwalt Michael Prossliner, geb. 1965 in Brüssel. Nach Abitur an der Deutschen Schule Brüssel Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg i. Br. und Köln. Nach dem zweiten Staatsexamen Rechtsanwalt in der Kanzlei Nauroth und Partner in Köln. Vom 01.01.1996 bis zum 30.06.1999 in der Rechtsabteilung der Schönmackers-Unternehmensgruppe (Entsorgung). Vom 01.07.1999 bis zum 31.12.2008 Justitiar der Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen e. V. (ABV) Köln, sowie Leiter des ABV-Verbindungsbüros in Brüssel. Vom 01.07.2005 bis zum 31.12.2008 auch Geschäftsführer der ABV. Vom 01.04.2008 bis zum 07.05.2010 Generalsekretär des Europäischen Verbandes der Versorgungseinrichtungen der Freien Berufe (EURELPRO) in Brüssel. Ab dem 01.01.2009 Justitiar / Leiter der Rechtsabteilung des Versorgungswerks der Rechtsanwälte im Lande Nordrhein-Westfalen und seit dem 15.06.2009 Geschäftsführer des Versorgungswerks der Rechtsanwälte in Sachsen-Anhalt.
Dr. Carsten Reimann
256x144_CR.jpg
Xenion Ventures GmbH
Di., 05.05.2015 | 09:00 Uhr – 09:45 Uhr
Ramping-Up during peak workload – secondees and lawyers on demand

Dr. Reimann blickt zurück auf über 15 Jahre Berufserfahrung in internationalen Kanzleien und Rechtsabteilungen. Er hat langjährige Praxis im Staffing und Sourcing, insbesondere in der Auswahl und der Zusammenarbeit mit externen Anwaltsfirmen sowie beim Aufbau und der Leitung juristischer und interdisziplinärer Teams. Von 2008-2011 verantwortete er das europäische External & Governmental Affairs Team von Nissan und war Direktor des Brüssler Büros des japanischen Unternehmens. 2005-2008 baute er für den Automobilhersteller eine Rechtsabteilung in D-A-CH auf und leitete ein komplexes Restrukturierungsprojekt. Davor war er als Rechtsanwalt für führende Wirtschaftskanzleien in London, Brüssel und Deutschland tätig. 2012 gründete Dr. Reimann Xenion Legal, einen Lawyer-on-Demand Anbieter im deutschprachigen Raum. Darüber hinaus ist er Ko-Geschäftsführer der 2015 gegründeten Xenion Ventures GmbH, die innovative juristische Start-ups unterstützt und sich an ihnen beteiligt.
Dr. Martin Wagener
256x144_130723_freisteller_462x150_wagener.jpg
AUDI AG

Dr. Martin Wagener ist seit 2000 Chef-Syndikus der AUDI AG. Seit 1987 im Unternehmen, war er zunächst mit dem Aufgabenschwerpunkt Rechtsberatung Ausland betraut. Anschließend wechselte er ins Personalwesen und verantwortete die Konzeption, Verhandlung und Umsetzung von Betriebsvereinbarungen. 1996 übernahm er im Vertriebsbereich leitende Funktionen, ehe die Berufung zum Chef-Syndikus der AUDI AG erfolgte.