Referenten > Mai 2021 > Audi Deutschland

Referenten

  • 1400x438_ADIV_P_121091.jpg
1400x438_ADIV_P_121091.jpg

Die Referenten im Überblick

Andreas Buchberger

883x496_buchberger_andreas.jpg
AUDI Business Innovation GmbH
Mo., 17.05.2021 | 15:30 - 16:30 Uhr
Next Level Organisation: Selbstorganisation, New Work, Entscheidungs- und Meetingformate am Beispiel der Audi Business Innovation GmbH

Andreas Buchberger ist seit 2010 zugelassener Syndikusrechtsanwalt und im Audi Konzern tätig. In seiner Zeit bei der AUDI AG verantwortete Andreas Buchberger die Rechtsberatung für Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren. Zudem betreute er produkthaftungsrechtliche Klageverfahren im europäischen Markt sowie Patentverletzungsstreitigkeiten in den USA. Seit seinem Wechsel 2016 zur Audi Business Innovation GmbH ist er General Counsel und Datenschutzbeauftragter der Gesellschaft. Bis 2019 war er zudem Compliance Officer und verantwortete das Compliance Management der Audi Business Innovation GmbH. Berufsbegleitend erwarb Andreas Buchberger den LL.M. in Legal Management an der German Graduate School of Law and Business in Heilbronn.

Brit Gerdes

563x317_gerdes.jpg
AUDI AG
Mo., 17.05.2021 | 11:30 - 12:30 Uhr
Auswirkungen von Massenverfahren auf Unternehmen B. Gerdes und Kanzleien

Brit Gerdes ist Rechtsanwältin im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG und dort verantwortlich für vertriebsrechtliche Fragen und Vertriebskartellrecht. Bevor Brit Gerdes die Bereiche Produkthaftung/Verbraucherschutz betreute und die AUDI AG in Gerichtsverfahren vertrat, war sie bereits als Rechtsanwältin für die Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH tätig. Ebenso arbeitete Frau Gerdes in der strategischen Unternehmensplanung der AUDI AG und betreute interdisziplinäre und geschäftsbereichsübergreifende Projekte zur Erarbeitung und nachhaltigen Umsetzung der Unternehmensstrategie. Dazu gehört auch die Identifikation neuer Geschäftsfelder für Audi, deren Bewertung und die Entwicklung von Geschäftsmodellen.

Dr. Peter Gladbach

563x317_gladbach_Foto.jpg
AUDI AG
Datenschutzbeauftragter
Leiter Rechtsberatung Kartell-, Straf-, Datenrecht
Mo., 17.05.2021 | 08:45 – 09:00 Uhr
Begrüßung und Seminareröffnung

Dr. Peter Gladbach ist seit 1999 als Rechtsanwalt zugelassen und Syndikus der AUDI AG. Nach Erfahrung in der Rechtsberatung verschiedener Geschäftsbereiche und der Leitung des Rechtsservices zweier Audi Beteiligungsgesellschaften verantwortet er im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG derzeit die Beratung zum Kartell-, Straf- und Datenrecht. Darüber hinaus ist er Datenschutzbeauftragter der AUDI AG. In den Jahren 2001 – 2006 war Herr Dr. Gladbach Lehrbeauftragter für Wirtschaftsprivatrecht an der Technischen Hochschule Ingolstadt, seit 2009 ist der Dozent an der Frankfurt School of Finance & Management. Ferner ist er Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift „Recht Automobil Wirtschaft“. Promoviert wurde Herr Dr. Gladbach von der Universität Münster nach dem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften mit einem Thema über die Folgen von Unternehmensfusionen auf kollektive Betriebsrentensysteme.

Anne Graue

883x496_graue.jpg
Volkswagen AG
Mo., 17.05.2021 | 16:30 - 17:30 Uhr
Legal Tech – how robot lawyers will change the legal industry

Lebenslauf folgt in Kürze

Michael Herzog

563x317_herzog.jpg
AUDI AG
Di., 18.05.2021 | 10:00 – 11:00 Uhr
Syndikusanwalt und Steuerrecht – zwei Welten prallen aufeinander

Michael Herzog ist seit 2005 zugelassener Rechtsanwalt und seit 2011 bei der AUDI AG tätig. Seit 2014 ist er als Syndikus für die Rechtsberatung des Geschäftsbereichs Produktion und Logistik sowie Regressthemen verantwortlich. Zuvor war er im Bereich des nationalen Steuerrechts der AUDI AG insbesondere für Fragen des nationalen und internationalen Umsatzsteuerrechts zuständig. Vor seinem Wechsel zur AUDI AG, war Herr Herzog beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in Berlin und Brüssel in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt.

Ralf Hornung

563x317_hornung.jpg
AUDI AG
Mo., 17.05.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
Audi Tradition mit anschließendem Quiz

Ralf Hornung Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH)
Verheiratet, 2 Kinder
Geb. 1960 in München

- Studium Elektrotechnik u. Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule München
- bei der AUDI AG seit 1986
- Aufbau der Historischen Fahrzeugsammlung sowie des Film – und Videoarchivs
- Buchveröffentlichung 2009/2015: Audi 1909 – 1940 Das Unternehmen, die Marke, die Modelle

Konrad Klimek

883x496_klimek.jpg
AUDI AG
Mo., 17.05.2021 | ab 08:45 Uhr
Begrüßung und Seminareröffnung

Konrad Klimek ist zugelassener Rechtsanwalt und seit 1993 Syndikus im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG. Während seines Engagements in Toronto (Kanada) und Sydney (Australien) erwarb er die entsprechende internationale Erfahrung. Nach Tätigkeitsschwerpunkten im gewerblichen Rechtsschutz und im Vertriebsrecht verantwortet Konrad Klimek heute alle Rechtsfragen zur Produkthaftung, zur Produktsicherheit und zum Verbraucherschutz. In dieser Funktion ist er Head of Global Litigation & Dispute Resolution. Dazu verantwortet er das Monitoring und die „Qualitätssicherung“ bei streitigen Auseinandersetzungen. Er ist Mitglied im Ausschuss Produktsicherheit bei Audi, wo über Rückrufaktionen entschieden wird. Die Organisation von Rechtsseminaren, vornehmlich zur Produkthaftung, liegen ebenfalls in seiner Hand. Er ist Vorstand der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. und Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft für Syndikusanwälte im Deutschen Anwaltverein e.V.

Prof. Dr. Thomas Klindt

563x317_Klindt_neu.jpg
Noerr LLP
Mo., 17.05.2021 | 14:00 - 15:00 Uhr
Industrie 4.0 trifft auf Recht 3.0: wenn der Roboter schon mal Pizza bestellt, weil man sicher gleich Hunger hat. Wird KI-Tech uns alle überrollen?

Prof. Dr. Klindt ist Partner bei Noerr LLP. Nachdem er viele Jahre die dortige Compliance Group geleitet hat, ist er nun Co-Chair einer neugegründeten Practice Group Legal Crisis Management, die sich mit rechtlichem Krisenmanagement, Litigation-PR, Krisenkommunikation und komplexen Reputationsrisiken befasst. Er ist Mitherausgeber der CCZ und lehrt an den Universitäten Bayreuth und Kassel.

Prof. Dr. Hans-Patrick Schroeder

883x496_schroeder.jpg
Freshfields Bruckhaus Deringer, Hamburg
Mo., 17.05.2021 | 10:30 - 11:30 Uhr
Musterfeststellungsklage: ein neues Rechtsinstitut

Prof. Dr. Hans-Patrick Schroeder ist spezialisiert auf Schiedsverfahren, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten und Folgestreitigkeiten nach Complianceverstößen. In Krisenzeiten ist er vermehrt als Berater in Rechtsstreitigkeiten mit Insolvenzbezug gefragt.

Dr. Hans-Patrick Schroeder wird von Mandanten vor allem in strategischen Auseinandersetzungen hinzugezogen, die direkte Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg haben. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Vertretung von Parteien in Gerichtsprozessen, Schiedsverfahren und alternativen Streitbeilegungsverfahren. Seine Erfahrung als Schiedsrichter und Mediator ermöglicht es ihm, auch in schwierigen Konstellationen die Position seiner Mandanten effektiv vorzubringen. Da er sowohl in Deutschland als auch in England und Wales zugelassen ist, kann er Mandanten besonders effektiv in Streitigkeiten beraten, welche die Rechtssysteme des Common Law und des Civil Law gleichzeitig betreffen. Schließlich schätzen Mandanten den Rat Schroeders auf dem Feld des Konfliktmanagements, d. h. der strategischen Beratung von Mandanten bei der Auswahl der richtigen Streitbeilegungsmethode für den konkreten Streitfall.

Seit Beginn seiner Tätigkeit berät und vertritt Prof. Schroeder Mandanten aus dem Sektor Automotive, darunter insbesondere AUDI und Volkswagen. In den letzten Jahren war er maßgeblich damit beschäftigt, die zivilrechtliche Verteidigung der Volkswagen AG in Zusammenhang mit der „Diesel-Thematik“ mitzukoordinieren.

Prof. Hans-Patrick Schroeder wurde 2021 zum Honorarprofessor an der Leibniz Universität Hannover bestellt. Examina in Niedersachsen (2001 und 2005), Promotion ebenfalls an der Leibniz Universität Hannover (2006). Regionale Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind Deutschland, die Schweiz, Nordeuropa und Polen.