Serviceprovider > Extended Vehicle Data > Audi Deutschland
Serviceprovider

Serviceprovider

So funktioniert der Extended Vehicle Data Service

Unsere Fahrzeuge verfügen bereits heute über eine Vielzahl von Daten, die Unternehmen dazu in die Lage versetzen können ihren Kunden neuartige und innovative Produkte anzubieten. Ein Teil dieser Telematikdaten wird über eine im Fahrzeug eingebaute SIM-Karte an einen Server von Audi übertragen. Auf diese Weise können nutzungsbasierte Daten, wie zum Beispiel der Kilometerstand direkt über eine API-Schnittstelle oder einen Neutralen Server abgerufen werden.

Auch Serviceprovider außerhalb von Audi sollen die Möglichkeit haben auf diese Daten zuzugreifen, um ihren Kunden auf Fahrzeugdaten basierende Services und Produkte anzubieten. Daher haben wir bei Audi Extended Vehicle umgesetzt.

Erst wenn ein Audi Kunde eine bestimmte Dienstleistung eines Serviceproviders in Anspruch nehmen möchte und die Weitergabe seiner Daten freigegeben hat, erhalten Sie als Serviceprovider die notwendigen Daten – verschlüsselt und DSGVO-konform über den Extended Vehicle Data Service.

Sie möchten wissen, welche Fahrzeuge technisch bereits in der Lage sind diesen Service in Anspruch zu nehmen?

Hier finden Sie eine Liste der Fahrzeuge, die technisch dazu in der Lage sind Daten zur Verfügung zu stellen:

Zusätzlich zu der Hardware-Voraussetzung müssen bei den gelisteten Fahrzeugen noch weitere Bedingungen erfüllt sein, um am Extended Vehicle Data Service teilnehmen zu können:

Voraussetzung für die Nutzung von Extended Vehicle Data Service

1. Das Fahrzeug ist ein Fahrzeug der Marke Audi
2. Das Fahrzeug verfügt über eine eingebaute und aktive SIM-Karte
3. Der Fahrzeugnutzer ist als Hauptnutzer registriert und hat den Zugriff auf die Fahrzeugdaten erlaubt
Vorteile für Serviceprovider

Vorteile für Serviceprovider

Extended Vehicle Data Service bietet jedem Unternehmen mit Sitz in Deutschland die Möglichkeit, Daten vernetzter Fahrzeuge der Marke Audi zur Entwicklung innovativer Produkte und Geschäftsmodelle zu nutzen. Ihre Vorteile:

  • Sie haben Zugriff auf Telematikdaten von Fahrzeugen der Marke Audi für Ihre eigenen Produkte
  • Zugriff auf Telematikdaten ohne Notwendigkeit in eigene Fahrzeug-Hardware investieren zu müssen
  • Webinterface für einen einfachen und automatisierbaren Zugriff auf Telematikdaten der Fahrzeuge Ihrer Kunden mittels einer standardisierten ISO-Schnittstelle, entweder direkt oder über einen Neutralen Server

Datensicherheit der höchsten Stufe made by Audi

Die Telematikdaten eines Fahrzeugs werden mit ausdrücklicher Freigabe durch den Fahrzeugnutzer und im Rahmen eines eindeutigen Verwendungszwecks an Sie als Serviceprovider weitergegeben. Alle Serviceprovider sind von Audi akzeptierte und in Deutschland ansässige Unternehmen.

Die Übermittlung der Telematikdaten erfolgt über eine Webschnittstelle, die nach den in der ISO-Norm 20078 „Extended Vehicle“ festgehaltenen Sicherheitsvorgaben entwickelt wurde.

Für eine Datenfreigabe müssen Sie als Serviceprovider im Vorfeld mit dem Fahrzeugnutzer oder Audi Kunden in Kontakt treten. Dabei müssen Sie ihm sein Dienstleistungsangebot erläutern und seine Einwilligung (DSGVO-konform) einholen, um auf die benötigten Daten über den Extended Vehicle Data Service zugreifen zu dürfen. Erst durch die explizite Einwilligung und Datenfreigabe des Fahrzeugnutzers oder Audi Kunden erhalten Sie als Serviceprovider Zugang zu den Telematikdaten des Fahrzeuges.

Der gesamte Prozess setzt auf volle Transparenz gegenüber dem Fahrzeugnutzer und Audi Kunden. Um die Kontrolle über die persönlichen Daten für Fahrzeugnutzer zu gewährleisten, kann dieser jederzeit einsehen, welche Telematikdaten wann an Dritte übermittelt wurden und sieht somit welchen Serviceprovidern der Zugriff erlaubt wurde.