00:00 | 00:00

Allgemeines Reifenwissen

Ein ganz normaler Serienreifen besteht aus mehr als 200 unterschiedlichen Materialien. Im Zusammenspiel sorgen sie für Stabilität, Fahrkomfort und Sicherheit.

Reifenaufbau
256x144_AOZ_DIV_131040.jpg
Ein Reifen ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Das äußere Laufband, das hauptsächlich aus Kautschuk, Nylon und hochfesten Stahlcorden besteht. Und die Karkasse – ein inneres Geflecht von Stahldrähten, Baumwolle, Nylon und Gummi – die für den Zusammenhalt eines Reifens sorgt.
Reifenkennzeichnung
256x144_AOZ_DIV_131041.jpg
An der Kennzeichnung auf dem Audi Original Reifen können Sie schon vor dem ersten gefahrenen Meter erkennen, dass Sie sich für geprüfte Qualität entschieden haben. Reifen, welche die Erstrüstungsqualität für einen Audi sicherstellen, sind wie folgt gekennzeichnet:

- AO = Audi Original Reifen
- AOE = Audi Original Reifen mit erweiterten Notlaufeigenschaften
- RO1/RO2/RO3 = Audi Original Reifen für Fahrzeuge der Audi Sport GmbH
EU-Reifenlabel
256x144_AOZ_DIV_131035.jpg
Seit dem 1. November 2012 müssen alle in der EU angebotenen Reifen, die ab dem 30. Juni 2012 produziert werden, nach einem einheitlichen System gekennzeichnet sein. Durch das neue EU-Reifenlabel wird ein Standard für drei wichtige Qualitätskriterien eines Reifens geschaffen: Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externes Rollgeräusch. Unter Sicherheitsaspekten ist das wichtigste dieser Kriterien die Nasshaftung. Ein Punkt, auf den Audi besonders viel Wert legt.
  • 563x317_ASER_P_161002_rgb.jpg
    Servicekontakt Audi Partner

    Kontaktieren Sie Ihren Audi Partner, um Werkstatt­termine zu vereinbaren und individuelle Angebote zu den Themen Service und Audi Original Teile und Zubehör zu erhalten.

    Serviceleistungen anfragen