1300x551_Audi_G-Tron_Kreislauf_DE.jpg

Wie funktioniert der e-gas-Kreislauf?

CO₂ wird der Atmosphäre entnommen und mit Hilfe von Power-to-Gas- und Biogasanlagen in Treibstoff umgewandelt. Dazu nutzt die Power-to-Gas-Anlage Energie aus Wind- und Solarstrom, um damit Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zu teilen. Der Sauerstoff wird an die Luft abgegeben und der Wasserstoff zu Audi e-gas weiterverarbeitet. Dazu wird der Wasserstoff mit CO₂ aus der Biosgasanlage methanisiert.

750x410_Audi_G-Tron_Methanisierung_DE.jpg
Es entsteht ein brennbares Gas, das genauso wie Erdgas gespeichert, getankt und in einem speziellem Verbrennungsmotor eingesetzt werden kann. Das dabei freiwerdende CO₂ entspricht der gleichen Menge CO₂, die zuvor durch die Biogasanlage der Atmosphäre entnommen wurde. Insoweit ist die Verwendung von Audi e-gas klimaneutral. Hinzu kommen aber die CO₂-Emissionen für den Bau der Kraftstoffproduktionsanlagen und den Transport des Kraftstoffes. In Summe macht das Audi e-gas zu einem Kraftstoff mit einer CO₂-Reduktion von über 80% (well-to-wheel) im Vergleich zum Benzinantrieb.