Der neue R8 Spyder V10 quattro > R8 > Audi Deutschland
Der neue Audi R8 Spyder V10 quattro

Lassen Sie alles andere hinter sich.
Der Audi R8 Spyder V10 quattro.

Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 13,0 l/100km
CO₂-Emissionen kombiniert*: 297 g/km

In Ihrem Nacken: das machtvolle Röhren des V10-Saugmotors, über Ihrem Kopf: der offene Sommerhimmel. Der Audi R8 Spyder V10 quattro verkörpert eine exklusive Lebensart. Ein doppeltes Versprechen, das von diesem Hochleistungssportwagen gleichermaßen gehalten wird.

Download alle
00:00 | 00:00
  • Eindrucksvoll: In 3,5 Sekunden erreicht der Audi R8 Spyder V10 quattro 100 km/h.

  • Abschließendes Statement: Das Luftauslassgitter in voller Wagenbreite mit dem weit nach oben gezogenen Diffusor.

  • Macht Front gegen den Durchschnitt: Flache Schlitze in der Motorhaube erinnern an die Marken-Ikone Audi Sport quattro.

  • 128 LEDs formen sich am Heck zu einer markanten, weithin sichtbaren Lichtsignatur.

  • Offen für alles: Der Audi R8 Spyder V10 quattro mit offenem Verdeck.

  • Blick nach innen: Alle Bedienelemente sind auf den Fahrer fokussiert.

  • Spezielle Anzeige: Anzeigen zu g-Kräften, Drehmoment oder Rundenzeiten gruppieren sich um den Drehzahlmesser im Audi virtual cockpit.

  • Die rote Taste am Multifunktionslenkrad startet den V10-Saugmotor.

  • Die neu entwickelte S-tronic verfügt über sieben sportlich eng gestaffelte Gänge.

Leistungswerte

Leistung

419

kW

(570 PS)

Höchstgeschwindigkeit

322

km/h

Beschleunigung

3,5

Sekunden

von 0 auf 100 km/h

Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 13,0 l/100km / CO₂-Emissionen kombiniert*: 297 g/km

Keine offenen Wünsche: das Verdeck

Als Hochleistungssportwagen ist der Audi R8 aus Prinzip dem Leichtbau verpflichtet. Das Verdeck des Audi R8 Spyder V10 quattro trägt mit seinen gerade einmal 44 kg zum exzellenten Leistungsgewicht bei. Eine Elektrohydraulik faltet das Verdeck bei Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h in nur 20 Sekunden unter eine Abdeckklappe aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Die Heckscheibe in der Schottwand lässt sich ebenfalls auf Knopfdruck ein- und ausfahren.

Heckansicht des Audi R8 Spyder V10 quattro

V10-Saugmotor:
Die Macht aus der Mitte

Herzstück des Audi R8 ist sein zwischen den Achsen platzierter V10-Saugmotor. Das 5.2 FSI-Aggregat schärft den Charakter des Fahrzeugs schon durch seine unbändige Kraft – maximal 560 Nm Drehmoment stehen bei 6200 Umdrehungen pro Minute bereit. Die Trockensumpfschmierung ermöglicht eine besonders tiefe Einbaulage, was wiederum großen Einfluss darauf hat, wie präzise Sie den Audi R8 in jeder Situation steuern können. Die spezielle Zündfolge der 10 Zylinder führt schließlich zu einer absolut charakteristischen Akustik – einem kehligen Fauchen und Röhren, das vor allem bei offenem Verdeck fest zum Soundtrack Ihrer Ausfahrten gehören wird.

419 kW (570 PS) leistet der Mittelmotor, was Sie nach nur 3,5 Sekunden die 100 km/h erreichen lässt. Von dort aus sind es noch einmal zusätzliche 222 km/h bis zur Spitzengeschwindigkeit. Auf diesem Weg begleitet Sie ein neu entwickeltes 7-Gang S-tronic Getriebe mit sportlich eng gestaffelten Gängen und ein optimierter quattro Antrieb, der in jedem Augenblick für optimale Momentverteilung sorgt und Ihnen so zu einem hohen Maß an Traktion, Dynamik und Fahrsicherheit verhilft.

Der Audi R8 Spyder V10 quattro in dynamischer Kurvenfahrt

Das Fahrwerk: Präzision in vielen Facetten

Wie präzise, wie unmittelbar kann man die Leistung auf der Straße abbilden? Ein entscheidender Teil der Antwort ist das serienmäßige Sportfahrwerk: Doppelte Dreieckslenker aus Aluminium führen beim Audi R8 alle vier Räder. Serienmäßig hat der Audi R8 das Fahrdynamiksystem Audi drive select mit vier Modi an Bord. Mit Audi magnetic ride mit CFK-Stabilisator steht Ihnen optional ein superleichtes Dämpfungssystem zur Verfügung, das die Arbeitsweise der Stoßdämpfer Ihrem Fahrstil und dem Profil der Straße anpasst – und das im Millisekundentakt für jedes Rad einzeln.

Die neu abgestimmte Lenkunterstützung vermittelt Ihre Steuerimpulse noch direkter und sorgt für eine außergewöhnlich exakte Rückmeldung von der Fahrbahn, die auf Wunsch erhältliche Dynamiklenkung passt den Lenkwinkel in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit an und ermöglicht so ein extrem agiles Handling. Für Verringerung des Momentums sorgen serienmäßig Stahlscheiben, gelocht und innenbelüftet. Ihr auffälliges Wave-Design zeigt, wie sehr Audi den Leichtbau-Ansatz beim R8 in jedes Detail treibt. Die Bremssättel sind von Haus aus in schwarz und auf Wunsch auch in rot erhältlich.

Der neue Audi R8 Spyder

Form folgt Faszination – das Design

Geschlossen akzentuiert das Verdeck die athletische Gesamtlinie des Audi R8 Spyder V10 quattro. Das offene Fahrzeug lenkt die Blicke auf die kraftvoll betonten Radhäuser und die flachen Schlitze oberhalb des Singleframe-Kühlergrills.

Tiefe horizontale Linien geben der Front viel Breite und lassen den Audi R8 noch flacher und sportlicher erscheinen. Das Heck macht mit dem weit nach oben gezogenen Diffusor, dem Luftauslassgitter in voller Wagenbreite und den neuen, ovalen Abgasendrohren ein abschließendes Statement zum Thema Sportlichkeit. Die serienmäßigen 19-Zoll-Räder können Sie auf Wunsch durch neu gestaltete, gefräste 20-Zoll-Räder ersetzen, die im Fünf-V-Dynamik-Design und mit drei unterschiedlichen Oberflächen erhältlich sind.

Der Audi R8 Spyder V10 quattro von oben
Mehr zum Design

Innenraum: Fokussierung und Eleganz

Direkt vor Ihnen fasst ein großer, konturierter Bogen alle Bedienelemente optisch zusammen und zitiert damit das auf den Fahrer fokussierte Design eines Monoposto. Zudem sind die elektrisch und pneumatisch einstellbaren, beheizbaren Sportsitze mit Leder Feinnappa bezogen. Neu im Audi R8 Spyder V10 quattro sind die dafür erhältlichen Farbkombinationen Pastellsilber mit felsgrauen Kontrastnähten, Palominobraun mit stahlgrauen Nähten und Schwarz mit utopiablauen Nähten. Selbstverständlich ist Ihren individuellen Wünschen keine Grenze gesetzt – Audi exclusive hält viele Farb- und Materialkombinationen für Sie bereit.

Der Innenraum des Audi R8 Spyder V10 quattro

Das Audi virtual cockpit: alles im Blick

Die Idee des Innenraums, dem Fahrer größtmögliche Konzentration auf die Strecke zu ermöglichen, verlängert sich durch die serienmäßige Kombination aus MMI Navigation plus und Audi virtual cockpit ins Digitale. Das gesamte Bedienkonzept ist darauf ausgerichtet, alle wichtigen Funktionen bedienbar zu machen, ohne dass Sie die Hände vom Steuer oder den Blick von der Straße nehmen müssen. Im Display des Audi virtual cockpit mit 12,3-Zoll-Diagonale steht ein Drehzahlmesser im Fokus, um den herum sich weitere Leistungswerte anordnen lassen, etwa für Drehmoment, g-Kräfte, Rundenzeiten, Motor- und Getriebeöltemperaturen sowie Reifendruck und -temperatur. Das Bediensystem MMI arbeitet mit intelligenter Spracherkennung und lässt sich grundsätzlich so steuern, dass Sie die Hände nicht vom Lenkrad nehmen müssen.

Audi virtual cockpit im Audi R8