e-tron: Unsere vollelektrische Antriebstechnologie

Elektrifizierung und Digitalisierung sind die großen Themen unserer Zeit. Gleichzeitig sind sie die Schlüssel für eine nachhaltigere Zukunft. Bei Audi tragen die vollelektrifizierten Fahrzeuge den Namen e-tron.

Das verbirgt sich hinter e-tron

Motoren der Zukunft sollten ohne fossile Brennstoffe für Vortrieb sorgen. Besonders bietet sich deshalb eine Energie an, die theoretisch in unendlichem Maße verfügbar ist: Strom. Zur Speicherung dienen etwa Batterien, die in den Fahrzeugboden eingelassen sind. Kommt diese Verbindung aus Akkus und einem Elektromotor in einem Audi zum Einsatz, trägt das Fahrzeug den Namen e-tron.

Mehr Freude für den Fahrer und die Umwelt

Die „batterieelektrischen Elektrofahrzeuge“ (BEV) bieten einige interessante Vorteile gegenüber Verbrennern. Konzeptbedingt stoßen sie lokal kein CO₂ aus und belasten die Luft in Städten dadurch weniger. Das urbane Umfeld profitiert zudem vom geringeren Geräuschpegel des fast lautlosen Elektromotors. Meist sind bei den Fahrzeugen nur Wind- und Abrollgeräusche wahrnehmbar. Der Fahrspaß kommt durch das sofort zur Verfügung stehende Drehmoment nicht zu kurz. Im Sprint ist ein e-tron vielen Verbrennern deutlich voraus.

Kein Grund für Reichweitenangst

Wer sein Smartphone oft in der Hand hat und damit etwa Videos schaut oder Musik hört, kommt mit einer Akkuladung kaum durch den Tag. Auch die Batterie eines sportlich bewegten Elektroautos ist schneller leer als die eines gemütlich gefahrenen Fahrzeugs. Reichweitenangst muss mit e-tron jedoch niemand haben. Dafür verbaut Audi Hochleistungsakkus mit viel Speicher. Und selbst wenn ein Zwischenstopp notwendig ist, sind die Batterien an einer Schnellladesäule in kurzer Zeit wieder für die Weiterfahrt bereit.