14_detail.jpg

It's kind of a funny story

Licht und Schatten – Filme zum Tag der Seelischen Gesundheit

In der Region Ingolstadt leben viele Menschen, die von psychischen Erkrankungen oder von einer Suchterkrankung betroffen sind. Moderne Behandlungsmethoden und Medikamente helfen, Symptome zu mildern und die Lebensqualität dieser Menschen zu verbessern. Für viele Betroffene ist der Weg in ein »normales« Leben jedoch erschwert: weil sie nicht so belastbar sind, deshalb nicht arbeiten können und sich sozial zurückziehen. Diesen Menschen Perspektiven zu vermitteln und den Weg zurück in die Gesellschaft zu weisen, ist Aufgabe zahlreicher sozialer Einrichtungen, Behörden, Beratungsstellen und der Selbsthilfegruppen, die sich im »Steuerungsverbund Psychische Gesundheit Ingolstadt« (SPGI) zusammengeschlossen haben. Schwerpunkte des SPGI sind die Vernetzung und die Gewährleistung der erforderlichen Hilfe. Den Betroffenen eine Stimme geben und für Verständnis im sozialen Miteinander werben soll auch diese Filmreihe. Nach den Vorstellungen besteht jeweils die Möglichkeit zu spannenden neuen Erkenntnissen in den Diskussionen mit Fachleuten, Betroffenen und Angehörigen.


Craig ist ziemlich überspannt und steht am Rande der Depressivität – Grund genug für den Teenager, eine psychiatrische Klinik aufzusuchen, um dort geeignete Ruhe zu finden. Dass diese Behandlung einen längeren Aufenthalt in der Heilanstalt voraussetzt, damit hat Craig nicht gerechnet. Denn unter so vielen instabilen Seelen und dem ungewöhnlichen Klinikinsassen Bobby kommt keine Entspannung auf. Als Craig jedoch die 16-jährige Noelle bemerkt, wird der Klinikaufenthalt plötzlich recht erträglich.

Regie: Anna Boden, Ryan Fleck
USA 2010, 101 Min., ab 12 Jahre

Mi. 16.10., 20 Uhr