Einfache Tipps für eine lange Batterielebensdauer

Als Herzstück des Elektroautos sind unsere Hochvoltbatterien durch und durch auf Premiumqualität, Sicherheit und eine lange Lebensdauer ausgelegt. Über die Laufzeit verringert sich jedoch durch normale Alterungsprozesse die Batteriekapazität – die Energiemenge, die gespeichert werden kann. Die gute Nachricht ist: Ihr Lade- und Nutzungsverhalten hat Einfluss auf die Batterielebenszeit und mit ein paar einfachen Grundregeln im täglichen Gebrauch können Sie die Batteriekapazität lange erhalten. Die ursprüngliche Reichweite bleibt lange bewahrt und Sie tun aktiv etwas gegen den Wertverlust Ihres Elektroautos.

Drei Grundregeln

Drei Grundregeln

Für ein längeres Batterieleben.

  1. Sie fahren hauptsächlich Kurzstrecken? Audi empfiehlt das Laden bis 80% für die tägliche Nutzung.
  2. Sie möchten Langstrecke fahren? Laden Sie zum Erreichen der maximalen Reichweite Ihren Audi gern auf 100% auf und fahren Sie möglichst direkt los. Wenn Sie Ihren Audi jedoch regelmäßig abweichend von Regel 1 auf 100% laden, wird der Alterungsprozess der Batterie beschleunigt und dadurch die nutzbare Batteriekapazität vergleichsweise schneller abnehmen.
  3. Sie haben längere Standzeiten? Achten Sie beim Abstellen des Fahrzeugs möglichst auf einen Ladestand zwischen 30% und 80%.
Video achtsames Laden



Ihr Fahrzeug unterstützt Sie bei der Batteriepflege

 
Kurzstrecke
(z.B. tägliche Fahrt zur Arbeit, Einkaufen)
Langstrecke
(z.B. Urlaubsfahrten, Dienstreisen, Fernpendler_innen)
Ladezieleinstellung
In der myAudi App und in Ihrem Fahrzeug können Sie bequem eine Grenze für die maximale Batterieladung definieren. Damit brauchen Sie sich um nichts weiter zu kümmern.
Konfiguration auf 80 %
Vor Langstreckenfahrten empfiehlt Audi, das Ladeziel auf 100 % einzustellen, um eine möglichst hohe Reichweite zu erlangen.
Ladetimer
Mit dem Ladetimer legen Sie den genauen Zeitpunkt der Abfahrt fest. Direkt im Fahrzeug oder bequem per myAudi App. Damit liegt der automatisierte Ladevorgang mit vorab eingestelltem Batteriestand möglichst nah an der Abfahrtszeit. Zusätzlich klimatisiert die Vorkonditionierung den Fahrzeuginnenraum vor der Abfahrt auf die gewünschte Temperatur.
Vorkonditionierung für höheren Komfort
Abfahrtszeitpunkt einstellen, um Standzeiten mit voller Batterie zu vermeiden
Routenplanung
Mit dem e-tron Routenplaner vor Fahrtantritt Ihre Route planen: Die Route berücksichtigt Ihre individuelle Reichweite und sieht entsprechende Ladestationen für Sie vor.
Anwendung des e-tron Routenplaners bei Bedarf
Anwendung des e-tron Routenplaners empfohlen
Fahrmodus
Der Fahrmodus "efficiency" führt über eine effiziente Fahrweise zu einem geringeren Energieverbrauch. Damit reduzieren Sie die elektrische und thermische Batteriebelastung. Das erhält die Batteriekapazität.
Wie lade ich intelligent?

Tipps zum Laden

  • Das Schnellladen (High Power Charging > 100 kW) wird hauptsächlich für die Langstrecke empfohlen, nicht für den täglichen Gebrauch.
  • Beim High Power Charging verlangsamt sich die Ladegeschwindigkeit bei steigendem Ladezustand der Hochvoltbatterie. Daher kann eine Vollladung der Hochvoltbatterie die Gesamtreisedauer verlängern. Der e-tron Routenplaner unterstützt Sie durch eine optimale Ladeplanung.
Batterienpflege

  • Um die Ladezeiten auf einer Langstreckenfahrt gering zu halten, greift der e-tron Routenplaner im Bedarfsfall auf die volle Batteriekapazität zurück und empfiehlt eine Ladung über 80 %. Stellen Sie nach einer Langstreckenfahrt Ihr Ladeziel wieder auf 80 % für Ihre täglichen Fahrten.
  • Bei Verwendung des e-tron Routenplaners mit dem Audi e-tron GT quattro* wird die Temperatur der Hochvoltbatterie für das Schnellladen vorkonditioniert, um die maximale Ladegeschwindigkeit zu erreichen.

* Verbrauchs- und Emissionswerte Audi e-tron GT quattro* *

Winterlandschaft Audi e-tron GT quattro

Akku vor niedrigen Temperaturen schützen

Ihr Akku hat eine "Wohlfühltemperatur" von oberhalb 20 Grad, um entsprechend zügig die Energie beim Laden oder Rekuperieren aufzunehmen. Diese Temperatur können Sie über die sogenannte Batteriekonditionierung beeinflussen, indem Sie das Fahrzeug vor Abfahrt mit der Standklimatisierung erwärmen. Ebenso empfiehlt sich dieses Erwärmen vor einem Schnellladevorgang.

Verbrauchs- und Emissionswerte Audi e-tron GT quattro* *

Batterienpflege

Garantie und Lebensdauer Ihrer Batterie

Alle Hochvoltbatterien für Audi Plug-in-Hybride und vollelektrische Modelle sind für eine lange Lebensdauer ausgelegt und Audi übernimmt für diese eine Garantie für acht Jahre nach der erstmaligen Auslieferung bzw. für die ersten 160.000 Kilometer - je nachdem, was zuerst eintritt.

Informationen zur Audi Garantie
Batterieschutz

Batterieschutz inklusive

Zwei Puffer schützen Ihre Hochvoltbatterie zusätzlich vor unbeabsichtigten, schädlichen Überladungen und Tiefenentladungen.

  1. Gesamtkapazität (brutto)
  2. Nutzbare Kapazität (netto)
  3. Schutz vor Überladung
  4. Schutz vor Tiefenentladung

Die Grafik dient lediglich der symbolhaften Veranschaulichung.

Batteriekapazität

Batteriekapazität

Die Kapazität der Hochvoltbatterie eines elektrisch betriebenen Fahrzeugs unterteilt sich in Brutto- und Nettokapazität. Die Bruttokapazität beschreibt dabei das gesamte physikalische Fassungsvermögen der Hochvoltbatterie. Zum Schutz vor Selbstentladung, zur Steigerung der Lebensdauer und zur Sicherstellung der Notstartreserve wird der theoretisch verfügbare Energieinhalt jedoch technisch beschränkt. Diesen tatsächlich nutzbaren Energieinhalt bezeichnet man als Nettokapazität.

Die Grafik dient lediglich der symbolhaften Veranschaulichung. Es wird die Batteriekapazität am Beispiel des Q4 e-tron 40* * dargestellt.