Der Audi charging hub

Willkommene Auszeit statt Ladeweile: Mit überdachten HPC-Schnellladestationen und einem direkt angeschlossenen Loungebereich mit allerlei Annehmlichkeiten für Fahrer_innen verwandelt der Audi charging hub die Ladedauer in sinnvoll nutzbare Zeit und ein Premium-Erlebnis. Audi Fahrer_innen eines rein elektrischen Audi Fahrzeugs können über die myAudi App ihre Ladestation schon vorab reservieren.



Gewinnen Sie einen ersten Eindruck

Der HPC-Schnellladesstandort besteht aus einzelnen Cubes, die zusammen mit der Lounge den Audi charging hub bilden. An den sechs Ladestationen können Sie mit bis zu 320 kW Leistung Ihr Elektroauto laden. Das modulare, frei skalierbare Konzept ermöglicht eine individuelle Lösung für den Standort Nürnberg. Kund_innen des Audi e-tron Charging Services1 laden zu 0,31 Euro pro kWh.

Die Lounge

Sie gestalten Ihre Zeit selbst während Ihr Elektroauto an der HPC-Schnellladestation auflädt.

  • Work-Areas dienen als temporärer Arbeitsplatz
  • Loungemöbel und ein großzügiger Balkon laden zur Erholung ein
  • Ein Loungebereich, der Sie die Auszeit genießen lässt
  • Snacks, Getränke und Non-Food-Artikel stehen zum Erwerb bereit
  • Ein Concierge steht Ihnen als Ansprechpartner_in mit Rat und Tat zur Seite
  • Ein Dashboard mit Live-Daten und ein Touchpoint bieten Ihnen Informationen
  • Begegnen Sie anderen Fahrer_innen und tauschen Sie sich aus


Ladestation Audi Charging Hub im Nürnberg mit zwei Audi E-Autos

Cubes mit 2nd LifeBatteriespeichern

Die Container-Würfel bestehen aus gebrauchten Lithium-Ionen-Batterien, die aus demontierten Audi Erprobungsfahrzeugen stammen und als Pufferspeicher für Gleichstrom dienen. Mit diesem Stromspeicher werden lokale Netzkapazitäten weniger stark beansprucht und auf eine aufwendige Infrastruktur mit Hochspannungszuleitung sowie teure Transformatoren wird verzichtet. Für den 2,45 MWh großen Batteriespeicher und seine sechs Ladestationen mit jeweils bis zu 320 kW Leistung ist eine Netz-Anschlussleistung von 200 kW ausreichend. Der Netzanschluss greift auf 100% Grünstrom zurück. Zusätzlich liefern Photovoltaik-Module auf dem Dach selbst erzeugten Strom. Damit basiert der Audi charging hub auf einem nachhaltigen Batteriekonzept, das kurze Standzeiten dank hoher Ladeperformance sicherstellt.

Der Aufbau

Sehen Sie selbst, aus welchen Bestandteilen der Ladestandort besteht.

Video Aufbau Audi charging hub
Ladestation Audi Charging Hub Schriftzug am Gebäude

Teilen Sie Ihre Standortempfehlung

Neben der Inbetriebnahme des Audi charging hub in Nürnberg prüfen wir parallel weitere Standorte für zukünftige Audi charging hubs. Wenn Sie weitere potentiell geeignete Standorte kennen, teilen Sie uns diese gerne mit. Dies sind die Anforderungen:

  • Nähe zu einer Stadt bzw. zu einem Stadtzentrum
  • Eine gewisse Infrastruktur im direkten Umfeld wie Gastronomie, Kultur oder Shopping
  • Mindestflächenbedarf 100 qm
Standortempfehlung mitteilen



Häufige Fragen

Wo entsteht der erste Audi charging hub?

Der erste Audi charging hub wurde in Nürnberg errichtet und dient damit in einem urbanen Raum als Heimladeersatz. Die Verortung der HPC-Schnellladestationen an der Hauptverkehrsader B8 ist besonders für Berufspendler_innen von Vorteil.

Wie viel Vorbereitungszeit benötigte die Planung zum Bau?

Von der Konzeptidee bis zur offiziellen Eröffnung im Dezember 2021 wurden weniger als 12 Monate benötigt, um das Pilotprojekt umzusetzen. Mit nur 5 Wochen ist die Zeit vom Bauantrag bis zum Beginn der Flächenherstellung dank der Stadt Nürnberg im besonderen Maße hervorzuheben.

Welchen Zeitplan verfolgte Audi mit dem Aufbau?

Nach erfolgreich abgeschlossener Testbetriebsphase ging der Audi charging hub im Dezember 2021 live an das Netz und steht Kund_innen zur Verfügung.

Was erwartet die Kund_innen?

- Ein Premiumladeerlebnis im urbanen Raum
- Wartezeiten werden zu wertvoller Zeit in der Audi Lounge
- Reservierungsfunktion exklusiv für Audi Fahrer_innen
- Hohe Ladeleistung mit bis zu 320 kW