Acquire
Renaissance des Designs | Audi Deutschland
Audi Deutschland Lifestyle
Progress you can feel in der Autostadt Wolfsburg

Progress you can feel in der Autostadt Wolfsburg

Im „Audi House of Progress“ macht Audi Vorsprung anfass- und erlebbar. Die Exponate und Inhalte inszenieren die für die Mobilität der Zukunft zentralen Themen und geben Einblick in das Selbstverständnis der Marke.

Text: AUDI AG - Foto: Raphael Olivier Lesezeit: 4 min

Außenansicht des Audi House of Progress in der Autostadt Wolfsburg.Außenansicht des Audi House of Progress in der Autostadt Wolfsburg.

Schon beim Betreten des Gebäudes wird klar, warum der neue Markenpavillon den Namen „Audi House of Progress“ trägt: Wer das alte Gebäude am gleichen Ort kennt, bemerkt schnell, wie umfangreich die Umbauten ausgefallen sind. So wurde der Stahlbeton der Rotunde in der Mitte des Gebäudes aufgeschnitten, um mehr Transparenz, neue Blickachsen und Platz für neue Exponate zu schaffen. Doch nicht alle Baumaßnahmen sind für den Besucher so offensichtlich. Dank der zeitlosen und geradlinigen Architektur muss der Pavillon bei wechselnden Inhalten in Zukunft nicht mehr umfangreich umgebaut werden, die Präsentationen auf Großbildschirmen lassen sich digital updaten. So können neue Themen und Highlights unkompliziert und mit geringem Aufwand in die Ausstellungen eingebunden werden.

Der Eingangsbereich mit eleganten Sitzgelegenheiten.Der Eingangsbereich mit eleganten Sitzgelegenheiten.

Im Eingangsbereich setzt sich der progressive Eindruck nahtlos fort. Dort gibt der „Table of Visions“ einen Einblick in die Zukunftsvisionen von Audi. Von dort führt ein Rollsteig in die Ausstellungsbereiche des Pavillons, die sich auf zwei Ebenen verteilen. Auf der ersten Ebene dreht sich zunächst alles um die Markenschwerpunkte Digitalisierung und Design mit den beiden ausgestellten Fahrzeugen Audi A6 e-tron concept* sowie dem Plug-in-Hybrid Audi A8 60 TFSI e*. Als weiteres Highlight dienen digitale OLED-Heckleuchten, die spielerisch verschiedene Animationen zeigen und damit die Möglichkeiten dieser Technologie verdeutlichen. Stellvertretend für das Markenthema Design werden Materialien wie der Recyclingstoff Econyl, ein Clay-Modell des Audi RS e-tron GT* und in 3D gedruckte Vasen mit aktuellen Lackfarben vorgestellt. Fans der Marke können Erinnerungsstücke an den Tag in der Autostadt und den Besuch im Audi House of Progress mitnehmen. Dafür stehen verschiedene Skizzen aus dem Audi Design zur Auswahl.



 
Auf der ersten Ebene dreht sich alles um Digitalisierung und Design. Stellvertretend dafür stehen der Audi A8 60 TFSI e und der Audi A6 e-tron concept. Digitale OLED-Heckleuchten untermauern den Anspruch der Marke an Lichtdesign und -technologie.

Auf der ersten Ebene dreht sich alles um Digitalisierung und Design. Stellvertretend dafür stehen der Audi A8 60 TFSI e* und der Audi A6 e-tron concept* Digitale OLED-Heckleuchten untermauern den Anspruch der Marke an Lichtdesign und -technologie.

Für das Fahrzeug liegen nur Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP und nicht nach NEFZ vor.

Eine technisch anspruchsvolle Bodenprojektion zum Thema Performance leitet anschließend in die zweite Ebene, wo ein vollelektrischer Audi RS e-tron GT* dieses Markenfeld repräsentiert. Des Weiteren belegt das hier ausgestellte E-Surfboard Audi e-tron foil by Aerofoils, dass modern gedachte Mobilität und Lifestyle für Audi Hand in Hand gehen. Für den vierten Markenwert Nachhaltigkeit finden Audi Interessierte in diesem Areal einen Audi Q4 e-tron als Beispiel für ein Fahrzeug mit nachhaltig ausgerichtetem Lebenszyklus sowie einen digitalen Infotisch über Kreislaufwirtschaft und Kooperationen, die Audi im Sinne einer zunehmend von Nachhaltigkeit geprägten Mobilität vorantreibt.

Der Audi Q4 e-tron und eine Projektion zum Thema Nachhaltigkeit sind zu sehen. Daneben der Infotisch.Der Audi Q4 e-tron und eine Projektion zum Thema Nachhaltigkeit sind zu sehen. Daneben der Infotisch.

Immer wieder begegnet Besucher_innen beim Rundgang durch den Pavillon der „Blog of Progress“. Nicht nur räumlich bildet er in der Rotunde des Pavillons ein zentrales Element. Der gigantische Screen verbindet beide Ausstellungsebenen im Obergeschoss mit der Eingangsebene und ist von allen Bereichen aus sichtbar. Gespeist wird der Newsfeed in Echtzeit mit tagesaktuellen Highlight-Themen der Marke.

Zum Abschluss bietet eine Social-Media-Installation die Möglichkeit, auf dem Rücksitz eines Konzeptfahrzeugs aus der Audi sphere Familie Platz zu nehmen. Was nach dem Besuch des Audi House of Progress bleibt, ist ein intensives und immersives, digital wie haptisches Erleben der Marke – Vorsprung fühlen in der Autostadt Wolfsburg.



Seitenansicht des Audi Q4 e-tron Sportback.

Macht eine gute Figur

Nicht nur im Audi House of Progress in Wolfsburg: Der Audi Q4 Sportback e-tron steht für Nachhaltigkeit, ohne dabei Kompromisse in Sachen Fahrerlebnis, Qualität oder Designsprache zu machen. Erfahren Sie mehr über den vollelektrischen Audi SUV.

Für das Fahrzeug liegen nur Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP und nicht nach NEFZ vor.