After Work Jazz Lounge > Veranstaltungen > Audi Foren

After Work Jazz Lounge

  • 1400x438_veranstaltungen-after-work-jazz-lounge-2x.jpg
1400x438_veranstaltungen-after-work-jazz-lounge-2x.jpg

After Work Jazz Lounge

Neben den monatlichen Konzerten im Audi museum mobile bietet die Bar & Lounge jeden Donnerstag stilvolle Feierabendunterhaltung in der "After Work Jazz Lounge".

00:00 | 00:00

In entspannter Atmosphäre lauschen die Gäste den Meistern des Jazz und erleben die Musikrichtung in ihrer ganzen Bandbreite. Der Eintritt ist frei. Das Team der Bar & Lounge serviert zur Musik leckere Snacks und Getränke.

Konzertübersicht:

Mai 2019

Guataca-kfr_563x317.jpg

Guataca Latin Trio

Mit einem rhythmusorientierten und spannungsreichen Repertoire zieht das Guataca Latin Trio das Publikum in seinen Bann. Percussionist und Bandleader Charly Böck, Pianist Matthias Preissinger und Bassist Manolo Díaz sind fasziniert von pulsierenden afrokubanischen Klängen. Diese Freude vermitteln die drei Musiker auch ihren Zuhörern. Ihre dynamische Mischung aus Rhythmen und Jazzelementen geht leicht ins Ohr und lässt auch viele Füße wippen. Leise Töne und energiegeladene Passagen, peppige Soli, gelungene Arrangements und Improvisationslust – Abwechslung ist bei diesem Trio Programm.

Termin: Donnerstag, 2. Mai
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt: frei
Trögl_Rudi-2018.by-Gerd-Löser_563x317.jpg

Rudi Trögl Trio

Mit seinem aktuellen Trio ist Rudi Trögl wieder zu Gast in der After Work Jazz Lounge. Der Ingolstädter Gitarrist ist seit mehr als vier Jahrzehnten eine feste Größe in der Jazzszene der Region. Trögl zelebriert seine Fingerfertigkeit an den Saiten regelrecht und erstaunt das Publikum immer aufs Neue. Sein Zusammenspiel mit dem Saxofonisten und Sänger Daniel Schmidt sowie Uli Schiekofer am Kontrabass verspricht einen abwechslungsreichen Abend mit zahlreichen herausragenden Stücken des „American Songbook“.

Termin: Donnerstag, 9. Mai
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt: frei
Huber_Holstein_563x317.jpg

Hans Huber – Stephan Holstein

Hans Huber gilt als Versöhner von Klassik und Jazz. Er genießt den Ruf einer grauen Eminenz und eines Pädagogen mit herausragender Kompetenz. Gleichzeitig ist Huber bekannt als stilles, bescheidenes Genie mit dem absoluten Gehör und grenzenloser Auffassungsgabe. Auch das Zusammenspiel mit anderen Musikern beherrscht er perfekt. Gemeinsam mit dem Klarinettisten und Saxofonisten Stephan Holstein bewegt sich Huber gekonnt zwischen federndem Swing und romantischer Klassik. Als Duo machen die beiden Ausnahmemusiker die After Work Jazz Lounge zum kulturellen Höhepunkt.

Termin: Donnerstag, 16. Mai
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt: frei