Skip Video
Nachhaltigkeit | Menschen in der Großstadt

Nachhaltigkeit

Jeder Beitrag zählt

Nachhaltiges Handeln gehört zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Jeder Beitrag zählt, um die Dinge geradezurücken und den entscheidenden Wandel zu schaffen. Wir bei Audi wollen unseren Kunden die schönste Form nachhaltiger Mobilität bei vielen unserer Audi Modelle bieten.

Alternative Antriebe | Großstadt in der Dämmerung

Alternative Antriebe

Elektromobilität bei Audi | Der Audi e-tron am Seeufer

Elektromobilität und Plug-in-Hybride

Was ist Elektromobilität bei Audi?

In den kommenden Jahren bietet Audi ein starkes Programm an E-Modellen im Premium-Segment an. Dabei werden neben rein elektrischen Modellen auch Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge entwickelt. Mit dem e-tron hat Audi bereits 2018 erfolgreich den Grundstein für rein elektrische Modelle gelegt. Jetzt stellt Audi das zweite Modell seiner e-tron Baureihe, den neuen Audi e-tron Sportback, vor.

Elektromobilität bedeutet Fahrspaß und uneingeschränkte Alltagstauglichkeit durch elektrischen Antrieb. Das beinhaltet Plug-in-Hybride wie z. B. den Audi Q5 TFSI e* und rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge wie den neuen Audi e-tron* oder den Audi e-tron Sportback*. Mit dem Audi e-tron* wurde die Technologie e-tron zur Baureihe und Modellkennzeichnung. Unter dem Modellzusatz "TFSI e" werden die neuen Plug-in-Hybride von Audi vertrieben.

e-Gas | Audi g-tron

e-Gas

Audi A5 Sportback g-tron: Kraftstoffverbrauch kombiniert*: CNG 4,1–3,8 kg/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert*: CNG 111–103 g/km

Was ist e-Gas?

Audi-Modelle, die sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin betrieben werden können, werden unter der Bezeichnung g-tron geführt. Mit den Audi g-tron Modellen und Audi e-Gas als Kraftstoff aus eigener Herstellung sowie aus Anlagen von Kooperationspartnern verfolgen wir einen Ansatz bei unseren Antriebslösungen, bei dem es nicht nur um die Effizienz des Motors geht.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 1920x1080_02.jpg
    Wie Audi Ressourcen schont

    Audi arbeitet daran, CO₂-Emissionen bereits am Anfang der Wertschöpfungskette zu vermindern und nimmt dabei auch die Lieferanten in die Verantwortung. Vor allem bei Stahl, Aluminium und Batteriewerkstoffen gibt es hier ein großes Potenzial.

    Mehr erfahren
  • 1920x1080_03.jpg
    Wie Audi die CO₂-neutrale Produktion vorantreibt

    Unser Ziel ist, dass bis 2025 alle Audi Standorte CO₂-neutral arbeiten. Im Werk Brüssel ist das heute schon der Fall. Weitere Maßnahmen, wie die Aufbereitung von Brauchwasser oder das Recyceln von Abfall, helfen dabei, sukzessive alle Fabriken klimaneutral zu gestalten.

    Mehr erfahren
  • 1920x1080_10.jpg
    Wie Audi die Ladeinfrastruktur ausbaut

    In Kooperation mit dem europäischen Schnellladenetzwerk IONITY macht Audi Elektromobilität im Alltag praktikabel. Es ist das Ziel, bis 2020 das IONITY Schnellladen in 25 Ländern an 400 Stationen zu ermöglichen.

    Mehr erfahren
  • 1920x1080_08.jpg
    Wie Audi Nachhaltigkeit im Unternehmen lebt

    Audi etabliert bis ins Jahr 2025 das Programm „Together4Integrity“ in allen Unternehmensbereichen. Es verbindet Unternehmenskultur, Compliance und Integrität. Zum nachhaltigen Kulturwandel gehört auch „Konsequent Team“. Die Mitarbeitenden werden fit für das Zukunftsfeld der Elektromobilität gemacht.

    Mehr erfahren
  • 1920x1080_12.jpg
    Wie Audi nachhaltig handelt und dabei wirtschaftlich ist

    Weil Nachhaltigkeit nicht nur bei Audi, sondern auch bei den modernen Premium-Kunden im Fokus steht, wird Audi langfristig in vielen Bereichen CO₂-neutrale Premium-Mobilität anbieten. Mit der Integration ethischer, ökologischer und sozialer Aspekte schafft Audi den nächsten Schritt in eine elektrisierende Zukunft.

    Mehr erfahren
  • Weitere Artikel und informative Beiträge rund um das Thema Nachhaltigkeit bei Audi finden Sie hier:

    Mehr erfahren
e-tron Podcast

Podcast

Jetzt heißt es: einsteigen und losfahren, Elektromobilität erleben! Die erste und zweite Staffel sind verfügbar bei Apple Podcasts, Spotify, Deezer und überall, wo es Podcasts gibt.

Zu den Streamingdiensten