e-tron im Alltag > tron > Audi Deutschland

e-tron im Alltag.

Die unfassbare Beschleunigung. Der nahezu lautlose Antrieb. Das gute Gefühl, lokal CO2 emissionsfrei zu fahren. Wer einmal ein Elektroauto im Fahrbetrieb erlebt hat oder mit einem Plug-in-Hybriden elektrisch gefahren ist, der weiß um die Faszination der Elektromobilität. Doch e-tron bedeutet nicht nur Fahrspaß durch den elektrischen Antrieb, sondern auch uneingeschränkte Alltagstauglichkeit. Denn ein problemloser Alltag mit dem Elektroauto oder dem Plug-in-Hybriden, das bedeutet in erster Linie problemloses Laden.

Was brauche ich, um mein Fahrzeug zuhause zu laden?

Der größte Teil der Elektroautos und Plug-in-Hybride wird zu Hause geladen, in der eigenen Garage oder dem Carport. Kein Wunder, denn hier ist das Fahrzeug sicher abgestellt und kann über Nacht in Ruhe aufgeladen werden. Dabei ist die nutzbare Ladeleistung nicht nur vom Fahrzeug und dem verwendeten Ladeequipment abhängig, sondern auch von der individuellen Hausinfrastruktur bzw. vom Hausanschluss. Je nach Anforderung bietet Audi für diese Fälle leistungsstarke und kompakte Ladesysteme an.

e-tron
e-tron

Was tue ich, wenn mein Haus eine besonders geringe Anschlussleistung hat und...

... ich mein Auto trotzdem so schnell wie möglich aufladen möchte? Für diesen Zweck bietet Audi das Ladesystem connect² an. Durch eine integrierte Schnittstelle zu kompatiblen Home Energy Management Systemen (HEMS) passt das System die Ladeleistung immer dann an, wenn andere Verbraucher im Haus ein- oder ausgeschaltet werden. So wird eine Überlast, die zu einem Blackout führen kann, vermieden. Das erhöht die durchschnittliche Ladeleistung und reduziert die Ladedauer im Rahmen der lokalen Gegebenheiten, wie verfügbare Netzanschlussleistung oder häusliche Nebenverbraucher.

e-tron

Wie ist mein Haushalt vor Überlastung beim Laden geschützt?

Grundsätzlich gilt: Sämtliches Ladeequipment von Audi nutzt stets nur die Ladeleistung, die von der Steckdose bereitgestellt werden kann. Eine Überlastung der Steckdose wird somit vermieden. Der zusätzliche Überlastungsschutz, der mit dem Ladesystem connect² in Verbindung mit einem kompatiblen Home Energy Management System (HEMS) zur Verfügung steht, bewirkt eine zielgerichtete Aussteuerung der Stromlasten, auch bei geringer Hausanschlussleitung

e-tron

Wo kann ich unterwegs laden?

Wer sein Elektroauto oder seinen Plug-in-Hybriden nicht zuhause laden kann oder unterwegs seine Batterie laden möchte, der kann bequem eine der öffentlichen Ladestationen nutzen, zum Beispiel während der täglichen Erledigungen. Der e-tron Charging Service¹ bietet Ihnen einen einheitlichen Zugang zu einem der größten öffentlichen Ladenetzwerke in Europa. Damit können Sie bis Anfang 2019 an weit über 70.000 öffentlichen Ladepunkten in 16 europäischen Ländern laden. Auf längeren Fahrten können Audi Kunden zudem europaweit mit bis zu 150 kW an den High Power Charging Ladesäulen des Ionity-Netzwerkes mit dem e-tron Charging Service¹ zu besonderen Konditionen laden.

Lädt mein Fahrzeug mit AC- oder DC-Strom?

Im Kontext des Ladens eines Elektroautos oder eines Plug-in-Hybriden wird oft die Abkürzung „AC“ und „DC“ genannt. Hierbei steht „AC“ für Wechselstrom und „DC“ für Gleichstrom. Steckdosen im Haushalt, Industriesteckdosen und Wallboxen liefern in der Regel Wechselstrom. Batterien, wie die in Elektroautos oder Plug-in-Hybriden, hingegen können aber nur Gleichstrom speichern. Aus diesem Grund muss das Ladegerät den Wechselstrom in Gleichstrom für die Batteriezellen umwandeln. Dieser Wandler ist in allen elektrischen Audi Fahrzeugen verbaut. Während des täglichen Gebrauchs wird Ihnen der Unterschied zwischen Wechselstrom und Gleichstrom also gar nicht auffallen – die Umwandlung des Stroms geschieht automatisch in Ihrem Fahrzeug. Um besonders hohe Ladeleistungen zu erreichen, haben manche Ladestationen bereits selber einen sehr leistungsstarken AC/DC-Wandler integriert. Sie werden DC-Ladestationen genannt und sind meistens im öffentlichen Bereich zu finden. Diese höheren Ladeleistungen ermöglichen es das Elektroauto noch schneller aufzuladen.

1
Das Audi Ladesystem connect wird in 2019 verfügbar sein. Die Funktionen Blackoutschutz und Solarstromnutzung setzen die Koppelung mit einem kompatiblen Home Energy Managment System voraus. Dieses wird nicht durch die AUDI AG angeboten und ist nicht Bestandteil des Lieferumfangs. Um eine volle Kompatibilität gewährleisten zu können arbeitet die AUDI AG mit den zwei führenden Anbietern von Home Energy Managment Systemen Hager Group und SMA Solar Technology zusammen.
2
Zugang und Netzwerk: Der e-tron Charging Service wird voraussichtlich im letzten Quartal 2018 verfügbar sein. Die Anzahl der zugänglichen Ladepunkte wird kontinuierlich weiterentwickelt. Der e-tron Charging Service ist nur für Audi e-tron Kunden nutzbar (Voraussetzung ist eine Fahrzeugidentifikationsnummer). Europaweiter Zugang: Zur Markteinführung wird der e-tron Charging Service in 16 europäischen Ländern zur Verfügung stehen, ein Angebot für weitere Länder ist in Planung. Preise des e-tron Charging Service sind länderspezifisch. Die Anzahl der angebotenen Ladepunkte ist länderspezifisch und abhängig vom Ausbaugrad der zur Verfügung stehenden Infrastruktur. Es besteht kein Anspruch darauf an jedem Ladepunkt in einem Land Zugang zu erhalten. Die Audi AG übernimmt keine Gewährleistung für den Betrieb und die Verfügbarkeit der Ladeinfrastruktur. Die Standortinformation über die Anzahl der Ladepunkte wird regelmäßig aktualisiert, ein Anspruch auf Vollständigkeit besteht nicht. Die e-tron Charging Service Kundenkarte kann erst 24 Stunden nach Kartenaktivierung im gesamten Netzwerk verwendet werden. Innerhalb der ersten 24 Stunden kann die Karte ggf. mit lokalen Einschränkungen verwendet werden. Die Authentifizierung mittels myAudi App (QR Code auf dem Ladepunkt) erfordert eine aktive Funk- und Internetverbindung. Diese Authentifizierungsmethode steht nicht an allen Ladepunkten zur Verfügung.