20minmax > Film & Theater > Audi Deutschland

20minmax

  • 1400x438_Forget-me-Not-Johari-Ho-Anwar.jpg
1400x438_Forget-me-Not-Johari-Ho-Anwar.jpg

Internationales Kurzfilmfestival 20minmax

Künstlerischer Anspruch mit hohem Unterhaltungswert in maximal 20 Minuten – Audi ArtExperience fördert das Internationale Kurzfilmfestival 20minmax seit seinem Bestehen.

Seit 2006 bringt das Internationale Kurzfilmfestival 20minmax alljährlich die aktuelle Kurzfilmszene und Filmemacher*innen aus der ganzen Welt nach Ingolstadt. Doch in diesem Jahr ist natürlich alles anders. Die ausgefallene Festivalwoche im Frühjahr wird nun in einer hybriden Form vom 12. - 18. November nachgeholt: Zusätzlich zu den Vorstellungen im Audi Programmkino werden die Wettbewerbsfilme 48 Stunden nach der Vorführung online angeboten. Alle Kurzfilmfans haben damit die Möglichkeit, bequem von zuhause aus am Festival teilzuhaben.

Die gekonnte Mischung aus Spiel- und Dokumentationsfilmen sowie Animations- und Experimentalfilmen bietet ein hochkarätiges und facettenreiches Programm. Darüber hinaus wird das bisherige Festivalprogramm in diesem Jahr um eine Kategorie erweitert: Kurzfilme, die in Quarantäne entstanden sind, bekommen die Chance, den Corona Short Award zu gewinnen. Die anderen Preisträger*innen des Festivals wurden schon im Frühjahr entschieden und online bekanntgegeben.

Audi ArtExperience stiftet nicht nur Preisgelder, sondern unterstützt auch den Medienkompetenzworkshop für Schulkinder. Unter fachlicher Anleitung sichten Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren Kurzfilme, diskutieren diese und wählen die besten Beiträge für die Kindervorstellung aus. Auch über den Preis für den besten Kinderfilm entscheiden sie. Im Rahmen des Workshops ist den jungen Filmkritiker*innen selbst überlassen, ob sie eine Reportage oder ähnliches umsetzen, denn das Ziel des Projekts sind die Konzipierung und Gestaltung eigener Ideen. Der Fokus in diesem Jahr lag auf der Handynutzung aus der Sicht der Kinder und aus der Perspektive der Eltern.

© Forget me Not – Johari Ho Anwar

Aktuell: DIYnstag 563x317_sketchnoting_miriam-nowak.jpg

Im neuen DIY-Workshop des Museum für Konkrete Kunst zeigt die Künstlerin Miriam Nowak wie sich alltägliche Textnotizen mithilfe von „Sketchnoting“ verbildlichen lassen.
© Miriam Nowak