Ingolstädter Jazztage > Jazz, Electro, Rock & Pop > Audi Deutschland

Ingolstädter Jazztage

  • 1400x438_Rebekka-Bakken_Andreas-H-Bitesnich.jpg
1400x438_Rebekka-Bakken_Andreas-H-Bitesnich.jpg

Ingolstädter Jazztage

Seit 1984 wird Ingolstadt im Herbst für einige Wochen zur Jazz-Metropole. Internationale Stars der Szene treffen auf Nachwuchstalente der Region und bieten eine einzigartige Mischung aus Blues, Swing, Reggae und traditionellem Jazz.

Auch 2021 bot das Ingolstädter Jazzfestival ein vielseitiges Programm. Der US-amerikanische Doppel-Abend mit der Grammy-gekrönten Singer-Songwriterin Judith Hill aus Los Angeles und dem Sänger und Pianisten Jarrod Lawson aus Portland stellte einen von vielen künstlerischen Höhepunkten der drei Festivalwochen dar. Mit dabei war auch Wolfgang Haffner‘s Dreamband, in der internationale Jazzvirtuosen und Weggefährten wie Trompeterlegende Randy Brecker oder Saxophonist Bill Evans spielen. Klaus Doldinger, der regelmäßig zu Gast bei den Ingolstädter Jazztagen ist, stellte mit seiner legendären Band Passport das neue Album „Motherhood“ vor.

Nachwuchsförderung ist ein wesentlicher Bestandteil der Ingolstädter Jazztage. Bereits die Jüngsten bekommen bei „Jazz for Kids“ die Gelegenheit, ihr Rhythmusgefühl und ihre Liebe für die Musikrichtung zu entdecken. Und auch „Jazz an den Schulen“ soll den Jugendlichen unter Anleitung von hochkarätigen Jazzsolist_innen und etablierten Musikpädagog_innen Freude und Know-how vermitteln.

Die AUDI AG unterstützt das Festival als Hauptsponsor und bereichert so die kulturelle Vielfalt am Standort Ingolstadt.

Bildnachweis:
© Andreas H. Bitesnich

Aktuell: Der neue DIYnstag 883x496_ws_faemme_002.jpg

In diesem DIY-Workshop geben die Designerinnen Carlota Barberán Madruga und Anna Rosa Schreiber einen Einblick in die Grundlagen der analogen Plakatgestaltung.
© Faemme